Feine Hifi und High End CD-Player ohne Schnickschnack

CD-Player ohne digitale Eingänge, USB usw.  -  Für den Puristen ;-)

Exposure
Exposure 3510 CD, Toplader CD-Player
Exposure 3510 CD - High End CD-Player Der Exposure 3510 CD ist ein hochwertiger Toplader CD-Spieler mit dem hochkarätigen Digital-Analog Wandler Dual-Mono TI PCM1704 24 Bit DAC von Texas Instrumentsund und vollständig diskret aufgebauter Ausgangsstufe sowie eine stabile Quarz-Taktreferenz und einen dedizierter Stromversorgungsregler, welche für sehr wenig Jitter sorgen. Der überdimensionierte Ringkern-Trafo besitzt getrennte Wicklungen für das CD-Laufwerk und für die Audio-Signalverarbeitung. Die getrennte Spannungsversorgung schafft beste Voraussetzungen für eine vorbildliche Auflösung und vor allem für ein livehaftiges Musikerlebnis mit dem von Exposure bekannten Rhythmusgefühl. Das solide Gehäuse verhindert klangverschlechterne Vibrationen und Resonanzen. Das feine Toplader-Laufwerk ohne resonanzanfällige Schublade kümmert sich um eine Auslesung mit geringster Fehlerrate. Dieses präzise Ausleseverfahren ist die Grundlage für die überzeugende Klangperformance des 3510 CD. Technische Daten Exposure 3510 CD Ausgangspegel: 2V RMS bei 1 kHz Ausgänge: 1 x Cinch (RCA) 1 x Toslink (Digital) 1 x BNC (Digital) Frequenzgang: 20 Hz - 20 kHz (+/- 0.25 dB) Signalrauschabstand: >100 dB Total Harmonic Distortion: <0.007% , 20 Hz - 20 kHz Abmessungen H / B / T: 90 / 440 / 30 mm Gewicht: 5 kg Weitere Ausstattung CD-Puck Fernbedienung Dual mono PCM1704 24 bit DAC ausgestattet für eine sehr hohe Auflösung und Trennung CD-Anzeige kann zur Verbesserung der Klangqualität ausgeschaltet werden Hochgradig optimierte Audioschaltung mit diskreter Ausgangsstufe und mehrstufiger Regelung Großer Ringkerntransformator mit separaten Wicklungen für CD-Transportmechanismus und Audiostufen Verwendung eines hochstabilen Quarz-Taktgebers und eines dedizierten Stromversorgungs-Reglers für die Transport- und Audiostufen um niedrige Jitter-Leistung zu gewährleisten Hochwertige doppelseitige PCBs für optimales Layout und Abschirmung Hochwertiges Gehäuse aus Aluminium Fernbedienung 3 Jahre Hersteller Garantie

2.649,00 €*
Exposure
Exposure XM CD, Toplader CD-Player, Art&Voice Klang-Tip !
Exposure XM CD, Toplader CD-Player Für den Toplader XM CD stand bei Exposure die Weiterentwicklung seiner bekannten Compact Disc Player im Vordergrund. Dabei legten die Briten ihren Fokus auf die optisch mechanische Einheit und entschieden sich für ein Laufwerk, das ohne resonanzanfälligen Lademechanismus und Schublade auskommt. Der XM CD ist deshalb vorrangig als sogenannter „Transport“ konzipiert und bietet damit die idealen Vorraussetzungen für ein jitterfreies Auslesen der CD. Features des XM CD PCM 1716 24 Bit DAC für eine sehr hohe Auflösung Optimiert für den Transport durch einen Top-Loading-Mechanismus Hochgradig optimierte Audio-Ausgangsschaltung mit mehrstufiger Versorgungsregelung Großer Ringkerntransformator mit getrennten Wicklungen für CD-Transportmechanismus und Audiostufen Einsatz einer hochstabilen Quarz-Taktreferenz und eines dedizierten Stromversorgungsreglers für die Transport- undAudio-Stufen, um niedrige Jitter-Leistung zu gewährleisten Hochwertige doppelseitige Leiterplatten für optimales Layout und Abschirmung Vollaluminium-Gehäuse und stranggepresste Frontplatte zur Kontrolle Resonanz und elektromagnetische Streufelder Ein hoch auflösender PCM 1716 24 Bit DAC ist für diesen Anspruch dann auch als logische Ergänzung integriert. Die stabile Spannungsversorgung übernimmt ein großzügig dimensionierter Ringkerntrafo mit getrennten Wickelungen für das Laufwerk, DAC und die verschiedenen Audio Stufen. Insbesondere im Digitalbereich zeigt sich, dass man erst über eine effiziente Abschirmung gegen äußere Einflüsse die Grundlagen für einen audiophilen CD-Player erreicht. Gegen elektromagnetische Einflüsse und Resonanzen hat man für den Exposure XM CD deshalb ein stabiles Aluminiumgehäuse mit einer aus dem Vollen gefrästen Front kombiniert. Im Inneren des CD-Players ermöglichen hochwertige, doppelseitig beschichtete Platinen kurze Signalwege und damit ein verlustfreies Layout. Offensichtlich ist jedes, noch so kleine Detail beim Exposure CD-Player für das angestrebte Klangergebnis optimiert: So haben die Schienen der Laufwerksabdeckung nicht nur die führende Wirkung, sondern stabilisieren am XM CD gleichzeitig den ganzen oberen Bereich. Klangfetischisten können zudem das Display abschalten und - wie bei vielfach teureren High End CD-Playern - um das letzte Quäntchen Klangqualität buhlen. Oder man nimmt einfach nur die kompakte Fernbedienung in die Hand und genießt mit dem Exposure XM CD dessen mitreißende Musikalität. Technische Daten Exposure XM CD Modell: Exposure XM CD Typ: Compact Disc Player Ausgangspegel: 2V RMS bei 1 kHz Ausgänge: 1 x Cinch (RCA) 1 x Toslink (Digital) 1 x BNC (Digital) Frequenzgang: 20 Hz - 20 kHz (+/- 0.25 dB) Signalrauschabstand: >100 dB Total Harmonic Distortion: <0.008% , 20 Hz - 20 kHz Abmessungen H / B / T: 94 / 218 / 348 mm Gewicht: 4 kg Weitere Ausstattung: Fernbedienung

1.495,00 €*
Cayin
Cayin Mini-CD MK2, Slot-in CD-Player
Cayin Mini-CD MK2, Slot-in CD-Player Der Cayin Mini CD-MK2 ist ein kompakter und vielseitiger CD-Player, mit Slot-In-Einzug. Mit seiner Breite von nur 24cm ist der Mini die ideale Ergänzung für unsere i-Serie. Trotz seiner kleinen Maße spielt er ganz groß auf und ist ideal für Musikliebhaber, die Musik in ihrer besten Form genießen möchten Er verfügt über einen hochpräzisen Sanyo Laserkopf und einen ESS ES9018K2M Wandler-Chipsatz, der eine hervorragende Audioqualität garantiert. Der Player bietet eine 8-fache Samplingrate von 44,1 kHz bis 352,8 kHz. Das Beste: Die Abtastratenkonvertierung (SRC /sample rate converter) kann an der mitgelieferten Fernbedienung gewählt werden. Die Fernbedienungseinheit ist vielseitig und ermöglicht dir eine einfache Bedienung des Mini CD-MK2. Die Wiedergabe-Status Anzeige erfolgt über ein Vakuum-Fluoreszenz-Display. Trotz kleinsten Abmessungen bietet der Mini CD-MK2 außer den Analogausgängen zwei hochwertige Digitalausgänge, Cinch und I²S HDMI, für eine brillante Wiedergabe über externe D/A Wandler. Der I²S HDMI Ausgang ist optimal für den Cayin iDAC-6 MK2 und den Cayin CS-100DAC ausgelegt. Technische Datenn Frequenzbereich: 20Hz-20kHz ± 0.5dB THD: ≤0.007% (1 kHz) Fremdspannungsabstand: ≥90dB Dynamikbereich: ≥90dB Übersprechdämpfung: ≥70dB Digitalausgang: S/PDIF: Koaxial x 1 (0,5Vp-p@75Ω, I²S x 1 Digitalausgang Ausgangsimpedanz: 75Ω Analogausgang: Cinch RCA Samplingraten: 44.1-352.8 kHz Ausstattung: Fernbedienung CD-Größe: nur 12cm Audio-C Gehäusefarbe: Grau Gehäusefront: Silber Ausgangsspannung: 2.0V±0.5dB Leistungsaufnahme; 12W Maße: B x H x T: 240mm x 213mm x 58mm (Breite, Tiefe, Höhe) Gewicht: 2 kg

398,00 €*
Rotel
Rotel RCD-1572MKII, CD-Spieler
Rotel RCD-1572MKII, CD-Spieler Der RCD-1572MKII steht in der stolzen Tradition preisgekrönter CD-Player von Rotel, die seit 1989 die mittlerweile 200 Milliarden verkaufter CDs mit authentischem Klang und präziser Detaillierung bei außergewöhnlicher Räumlichkeit und Tiefe wiedergeben.Features Premium-D/A-Wandler von Texas Instruments 32-bit/384kHz Ausfahrende CD-Lade zum leichten Einlegen 12-Volt-Trigger Eingang Vollsymmetrische differenzielle XLR-Ausgänge Fernbedienung im Lieferumfang Mit seinem äußerst störarmen Ringkerntransformator aus eigener Herstellung und den elektrisch und räumlich getrennten Schaltungsteilen bietet der RCD-1572MKII geringste Verzerrungen und ein noch niedrigeres Grundrauschen.Ein 32-Bit Premium-D/A-Wandler von Texas Instruments liefert einen außergewöhnlich linearen Frequenzgang an den vollsymmetrischen differenziellen XLR-, Cinch- und koaxialen Digitalausgängen. Der RCD-1572MKII verbindet Bewährtes mit modernsten Erkenntnissen, um ihre Musiksammlung mit beeindruckender Detaillierung und außergewöhnlicher Klarheit wiederzugeben.Technische DatenAllgemein Abmessungen (B × H × T): 431 × 104 × 320mm Panelhöhe: 2U / 88.1mm (3.5") Stromversorgung:230V, 50Hz Leistungsaufnahme: 15W Standby Leistungsaufnahme: <0.5W Nettogewicht: 7.34kg Leistung Gesamtklirrfaktor: 0.0035% @ 1kHz Frequenzgang: 20Hz - 20kHz ±0.5dB Geräuschspannungsabstand (IHF A).>118dB Dynamikbereiche: >99dB D/A-Wandler: Texas Instruments Kanalgleichgewicht: ±0.5dB Kanaltrennung: >118dB @ 10kHz Weitere Spezifikationen Ausgangspegel (analog) Unsymmetrisch (Cinch): 2.2V Symmetrisch (XLR): 4.5V Digitalausgang: 0.5V, Spitze/Spitze Ausgangsimpedanz (analog) Unsymmetrisch (Cinch): 100Ω Symmetrisch (XLR): 200Ω Diverses Lastimpedanz: 75Ω

1.199,00 €*
Vincent
Vincent CD-200, Hybrid CD-Player
Vincent CD-200, Hybrid CD-Player Mit dem CD-200 präsentieren wir den perfekten Spielpartner für den SV-200. Wie schon der Verstärker, ist der CD-200 in einem kompakten Midi-Format Gehäuse integriert. Zum Auslesen der CD’s verwenden wir die bewährte Sanyo DA11 Lasereinheit in Kombination mit einem Philips Servo Board. Mit der selbst entwickelten Software wird ein sauberes und verbessertes Auslesen der CD’s gewährleistet. Im weiteren Verlauf werden die digitalen Signale mit dem D/A-Chip PCM1796 von Burr Brown in analoge Signale umgewandelt (Samplingrate 24 bit / 192 kHz). Das analoge Musiksignal wird dann von zwei 6N1 Röhren aufbereitet, die dem Klangbild Natürlichkeit und Wärme verleihen. Um die Klangqualität nochmals zu steigern verwendet jeder Kanal zusätzlich eine unabhängige Filterung, Verstärkung und Pufferung. Eine stabile Stromversorgung ist auch bei einem CD-Player das A und O. Sie trägt maßgeblich zum finalen Klangbild bei und steigert die Dynamik. Deshalb arbeitet unser Trafo mit zwei unabhängigen Windungen. Eine versorgt ausschließlich den Digitalteil eine weitere den Analogteil. Der CD-200 kann nicht nur über analoge Cinchausgänge mit dem Verstärker verbunden werden. Falls Sie z.B. einen externen D/A Wandler nutzen, stehen Ihnen auch ein optischer und ein Coaxausgang zur Verfügung. Selbstverständlich ist eine hochwertige Aluminiumfernbedienung im Lieferumfang enthalten, die auch gleichzeitig für den Vollverstärker SV-200 verwendet werden kann. Technische Daten D/A Wandler: 24 bit / 192 kHz Übertragung: 20 Hz – 20 kHz (+/- 1 dB) Klirrfaktor: < 0,005 % Signal-Rauschabstand: > 93 dB Dynamikbereich: > 100 dB Audio Ausgangsspannung: 2,5 V Kanaltrennung: > 80 dB Ausgangsimpedanz Kopfhörernbuchse: 100 Ohm Ausgansgleistung Kopfhörerbuchse: 160 mW (300 Ohm) Max. Leistungsaufnahme: 25 Watt Eingänge: 1 x Kopfhörerbuchse 6,3 mm, 1 x 3,5 mm Klinkenbuchse (Power Control) Ausgänge: 1 x Stereo RCA, 1 x Optisch, 1 x Coaxial, 1 x 3,5 mm Klinkenbuchse (Power Control) Röhre: 1 x 6N2 Farbe: Schwarz / Silber Gewicht: 4 kg Abmessungen (BxHxT): 210x95x305 mm

999,00 €*
Rotel
Rotel CD14MKII, CD-Spieler
Rotel CD14MKII, CD-SpielerDer CD14MKII bietet eine präzise CD-Wiedergabe mit beeindruckender Klarheit, die selbst feinste Einzelheiten auflöst.Der 32-Bit-D/A-Wandler von Texas Instruments hat eine eigene Spannungsversorgung, um die Motorregelung von den empfindlichen Audioschaltungen zu trennen und so Rauschen und Verzerrungen zu reduzieren.Aus Ihrer CD-Sammlung holt der CD14MKII das Beste heraus.Features Texas Instruments Premium 32-Bit/384kHz Digital>Analog Konverter Ausfahrende CD-Lade zum leichten Einlegen 12-Volt-Trigger Koax-Ausgang zur Verwendung als reines Laufwerk Mit Fernbedienung Der CD14MKII steht in der Rotel-Tradition preisgekrönter CD-Player mit Innovationen beim Netzteil und neu abgestimmten akustischen Bauteilen für eine präzisere Wiedergabe des Audiosignals mit reicher Detaillierung.  Die kritische Digital/Analog-Wandlung übernimmt ein 32-Bit Premium-D/A-Wandler von Texas Instruments mit unabhängiger Spannungsversorgung, um unerwünschte Verzerrungen zu beseitigen, die Motorregelung von den empfindlichen Audioschaltungen zu trennen und so Rauschen und Verzerrungen zu reduzieren.Die ausfahrende CD-Lade, die IR-Fernbedienung, die Bedienelemente auf der Frontplatte und das Grafikdisplay sorgen für eine mühelose Bedienung.Technische DatenLeistung Gesamtklirrfaktor: 0.0035% @ 1kHz Frequenzgang: 20Hz - 20kHz ±0.5dB Geräuschspannungsabstand (IHF A): >118dB Dynamikbereiche: >99dB D/A-Wandler: Texas Instruments Kanalgleichgewicht: ±0.5dB Kanaltrennung: >118dB @ 10kHz Allgemein Abmessungen (B × H × T): 430 × 98 × 314mm Panelhöhe: 80mm (3.15") Stromversorgung: 230V, 50Hz Leistungsaufnahme: 15W Standby Leistungsaufnahme: <0.5W Nettogewicht: 6.51kg Weitere Spezifikationen Intermodulationsverzerrung: 0.0035% @ 1kHz Phasenlinearität: ±0.5 Grad Digitalausgang: 0.5V, Spitze/Spitze Ausgangsimpedanz: 100Ω Lastimpedanz: 75Ω

799,00 €*
Atoll
Atoll MD 100, CD-Spieler im Midi-Format
Atoll MD 100, CD-Spieler im Midi-Format Mit dem MD 100 ist die Palette der superkompakten Midi-Geräte vollständig! Doch die Größe tut dem Klang keinen Abbruch - statt dessen spielt der MD 100 wie ein ausgewachsener Vollblut-CD-Spieler. Die ist unter anderem dem hervoragenden TEAC-Laufwerk geschuldet welches mit Perfektion die Pits der CD in einen digitalen Datenstrom umwandelt. Abtastsicherheit, rascher Zugriff und Robustheit sind garantiert! Weiteres Herzstück - verantwortlich für guten Klang - ist der BurrBrown Wandler PCM5102 der aufgrund der "Direct Current Output Stages" keine weiteren Koppelkondensatoren im Signalpfad erfordert und die Musiksignale dann direkt and die Class-A Ausgangsstufe weiterleiten kann. Diese Komponenten, verpackt in das kompakte 1.5mm Stahlgehäuse mit 4mm Alu-Front sorgen für den gewohnten lebendigen und dynamischen Atoll-Klang! Eben wiedermal: typisch Atoll! Produkteigenschaften Diskret aufgebaute Class-A Ausgangsstufe Aufwendiger Nachsiebung in der Ausgangsstufe Reines TEAC-CD Laufwerk 192kHz/24Bit Wandler Resonanzarme Laufwerksaufhängung Mittig positioniertes CD-Laufwerk Optischer + Coax Digitalausgang Technische Daten CD-Player Version: MIDI Stromversorgung Analog / Digital (VA): 15 Kondensatorkapazität (µF): 10411 Wandler: Burr Brown PCM5102 Übertragungsbereich: 5 Hz - 20 kHz Rauschabstand (dBA): 112 THD @ 1kHz: < 0,002% Anstiegszeit (µs): 2 Ausgangspegel (0dB): 2V Gewicht (kg): 3,4kg Abmessungen (mm): 320x83x230 Fernbedienung: serie

695,00 €*
Atoll
ATOLL CD 50 Signature, CD-Player
ATOLL CD 50 Signature, CD-Player Der Geheimtip von ATOLL.In der neuen weiter optimierten Signature Ausführung hat auch der "kleine" eine getrennte Stromversorgung der Verstärker und der Steuerelektronik sowie das CD Laufwerk von TEAC.Des weiteren ist er um das Digitaleingangsboard DA2 erweiterbar und ermöglicht so die Verbindung einer optischen und einer coaxialen Digitalquelle sowie eines Computers über USB.Sauber, definiert und musiklisch grossartig - der "kleine" ATOLL CD 50 Signature zu einem mehr als gelungenen Preis. Neu CD Player mit Atoll exklusivem reinem CD Laufwerk Getrennte und nunmehr gekapselte Stromversorgung von Digital und Analogsektion OLED Display mit verminderter Störstrahlung Überarbeitete Wandlersektion Produkteigenschaften Diskret aufgebaute Class-A Ausgangsstufe Zweifache Stromversorgung für Ausgangsstufe und Laufwerk Überdimensionierter Ringkerntrafo für Analogsektion Reines TEAC-CD Laufwerk 192kHz/24Bit Wandler Resonanzarme Laufwerksaufhängung Mittig positioniertes CD-Laufwerk Coaxialer Digitalausgang Digitaleingänge (TosLink, Coax, USB) (optional) Technische Daten CD-Player Version: Signature Stromversorgung Analog / Digital (VA) : 30+5 Kondensatorkapazität (µF): 8200 Wandler: Burr Brown PCM1793 Übertragungsbereich: 5 Hz - 20 kHz Rauschabstand (dBA): 100 THD @ 1kHz: < 0,002% Anstiegszeit (µs): 2 Ausgangspegel (0dB): 2,5 V Gewicht (kg): 5 Abmessungen (mm): 440x90x270 Hinweis : Das Gehäuse von CD 50, 80 und 100 ist identisch. Lediglich die Gravur unterscheidet sich.

Ab 850,00 €*
Atoll
ATOLL CD 80 Signature, CD-Player
ATOLL CD 80 Signature, CD-Player Der Dynamiker von ATOLL - nun in der neuen Signature Variante !Die französische Presse und auch die Audio haben diesen CD Player mit der zweifachen Stromversorgung lieben gelernt. Jetzt in der weiter optimierten Signature-Ausführung mit dem jitterarmen CD Laufwerk von TEAC.Der klar strukturierten Bass und seine Dynamik lassen die Mitten und Höhen aufleben. Tonal spielt er genau auf den Punkt und begeistert einfach. Des weiteren ist er um das Digitaleingangsboard DA2 erweiterbar und ermöglicht so die Verbindung einer optischen und einer coaxialen Digitalquelle sowie eines Computers über USB. Neu CD Player mit Atoll exklusivem reinem CD Laufwerk Getrennte und nunmehr gekapselte Stromversorgung von Digital und Analogsektion OLED Display mit verminderter Störstrahlung Überarbeitete Wandlersektion Produkteigenschaften Diskret aufgebaute Class-A Ausgangsstufe Aufwendige Nachsiebung in der Ausgangsstufe Zweifache Stromversorgung für Ausgangsstufe und Laufwerk Überdimensionierter Ringkerntrafo für Analogsektion Reines TEAC-CD Laufwerk 192kHz/24Bit Wandler Resonanzarme Laufwerksaufhängung Mittig positioniertes CD-Laufwerk Coaxialer Digitalausgang Optischer Digitalausgang Digitaleingänge (TosLink, Coax, USB) (optional) Technische Daten CD-Player Version: Signature Stromversorgung Analog / Digital (VA) : 30+5 Kondensatorkapazität (µF): 12900 Wandler: Burr Brown PCM1793 Übertragungsbereich: 5 Hz - 20 kHz Rauschabstand (dBA): 100 THD @ 1kHz: < 0,002% Anstiegszeit (µs): 2 Ausgangspegel (0dB): 2,5 V Gewicht (kg): 5 Abmessungen (mm): 440x90x270 Hinweis : Das Gehäuse von CD 50, 80 und 100 ist identisch. Lediglich die Gravur unterscheidet sich.

Ab 995,00 €*
Atoll
Atoll - Hifi und High End aus Frankreich mit verblüffendem Preis-Leistungs-Verhältnis Atoll Audio - Die beiden Brüder Stéphane & Emmanuel DUBREUIL sind seit jeher fasziniert von Hifi und High End. Mitte der 90er Jahre mußten sie festellen, dass es nahezu keine guten und preiswerten High End Komponenten mehr aus Europa gab. Sämtliche Audio-Hersteller verlagerten Ihre Produktion in den fernen Osten. So wurde die Firma Atoll gegründet. Atoll Electronique ist einer der wenigen Hifi-u. High End Hersteller, die noch bezahlbare Audio-Komponenten in Europa unter europäischen Qualitäts-Arbeits-und Umwelt-Standarts herstellen. Die feinen Audio-Komponenten werden seit 2002 in Deutschland über autorisierte Atoll Händler vertrieben. Insbesondere die Atoll Verstärker-Elektronik gehört in ihren Preisklassen und darüberhinaus zu den Top Audio-Produkten am Weltmarkt. Aber auch im digitalen Bereich hat Atoll einiges zu bieten. Der Flexibilität eines guten Systems misst ATOLL hohe Beachtung. Schliesslich soll ein gutes Hifi-System zukunftssicher sein und mit steigenden Ansprüchen oder Planungen mitwachsen können. Neben den optionalen Modulen wie Phono, Systemfernbedienung oder Digitaleingänge für die Verstärker bietet Ihnen ATOLL eine Besonderheit: Alle ATOLL Vollverstärker sind mit Hochpegelausgängen ausgestattet. So kann zum Beispiel ein Aktiv-Subwoofer oder eine zusätzliche Endstufe angeschlossen werden. Damit ergibt sich die Möglichkeit des Bi-Ampings, dass heißt der Verwendung des Vollverstärkers beispielsweise für den Mittelhochtonbereich der Lautsprecher und einer zusätzlichen Endstufe für den Bassbereich. So muss jeder Verstärker nur einen speziellen Frequenzbereich bearbeiten. Verzerrungen werden minimiert und ein federndes musikalisch enspannteres Klangbild ist das Ergebnis. Aus dem gleichen Grund haben alle ATOLL Vorstufen auch zwei Endstufenausgänge. So kann auch hier ein Bi-Amping System realisiert werden. Alle ATOLL Endstufen bieten außerdem die Möglichkeit zur Mono-Brückenschaltung. Damit kann das System bzgl. Leistung wachsen. Ausgetüftelte Schaltungskonzepte im europäischem Stil, konsequent im Ansatz und Gradlinigkeit in der Ausführung. Die Philosopie von ATOLL ! So werden kein Regelkreise verwendet die etwas regeln sollen was schon aus dem Ruder geraten ist. Die legändäre symmetrisch ausgelegte SingleEnded MOSFET-Schaltung der Atoll Verstärker ist dafür ein Beispiel. Eine geringe Gegenkopplung und die MOSFETs mit Ihrem sehr speziellen, extrem schnellen Wäremableitungs und Ruhestromkonzept sind das Herz der Musikalität der ATOLL Verstärker. MOSFETs haben im Gegensatz zu normalen Bipolaren Transistoren keine Stromspeichereffekte. Bipolare Transistoren speichern Strom wie ein Kondensator. Das bedeutet nach einem Stromimpuls wird der Strom nicht wieder sofort abgegeben. MOSFETs und Röhrenverstärker verhalten sich da anders. Dies ist einer der Gründe für die Musikalität, Dynamik und Kontrolle, die diese audiophilen Verstärker auszeichnen. Aber ATOLL geht ins weiter Detail. So sind alle Vorstufen und Ausgangsstufen der Verstärker und CD Player in symmetrischer Class A Technik ausgeführt. Geringste Verzerrungen und eine unvergleichliche Musikalität ist das Ergebnis. ATOLL CD Player verfügen über hochwertige Philips Laufwerke. Reine CD-Laufwerke sind teuer, weil nur noch die hochqualitativen Typen hergestellt werden. Viele Hifi-Hersteller helfen sich indem Sie DVD Laufwerke einsetzen, die dann kostengünstig als CD Laufwerke gesteuert werden. Das gibt es aber nicht bei ATOLL. CD-Laufwerke haben einen enormen klanglichen, prinzipiellen Vorteil: Einen sehr geringen Jitter und damit geringe Verzerrungen. Trotz hoher Kosten bietet ATOLL noch mehr: Keine ICs finden sich als Verstärkerbaustein wieder. Es beginnt mit diskret aufgebauten Verstärkungen und endet in symmetrischer Class-A Technik. Und dies schon bei den preiswertesten Verstärker-Modellen. Die Elektronik kann bei ATOLL Komponenten aus einer üppig dimensionierten, durchdachten Stromversorgung schöpfen. Immer werden zwei getrennte (!) Stromversorgungen verwendet. Einerseits für den Steuerungsteil und das Laufwerk andererseits für die analoge Verstärkerabteilung. So wird nichts gegenseitig beeinflusst. Der ATOLL CD 100 schließlich hat einen wirklich eindrucksvollen Ringkerntransformator. Sein Netzteil weist eine mehrstufige Siebung von 17 000 uF auf ! Eindrucksvolle Technologie, beeindruckenden musikalischen Fluss. Minimalismus erfordert qualitativ hochwertige Bauteile, nur die können die ATOLL Schaltungskonzepte und Klangvorstellungen realisieren. Starke Metallgehäuse mit Aluminiumfrontplatten bilden eine stabile mechanische und mikrofoniearme Grundlage der ATOLL Geräte. Einstreuungen werden vermieden und Resonanzen wirkungsvoll unterdrückt. Dazu diverse kleine und feine Details: Füße aus Spezialkautschuk, es werden ausschließlich sehr hochwertige Kondensatoren im Netzteil verwendet. Diese glätten nicht nur den den 50 Hz Wechselstrom sondern filtern auch die Unsauberkeiten des Stromnetzes effektiv. usw.. Eleben Sie Atoll High End Komponenten beim autorisierten Atoll Händler Art&Voice HighEnd-Systems !
Cayin
Cayin Was Cayin besonders auszeichnet, ist nicht nur die jahrzehntelange Erfahrung in der Entwicklung und Produktion von High-End-Komponenten mit erlesener Röhrentechnik. Die Marke deckt mit ihrem Programm auch einen weiten Bereich ab. Das Angebot reicht von Röhren-Vollverstärkern, -Vorstufen und -Endstufen über DACs oder Kopfhöhrerverstärker bis zu mobilen High-End-Komponenten, die unüblicherweise oft auch auf Röhrentechnologie setzen.
Denon
DENON Markenshop Hier finden Sie alle Produkte der erfolgreichen und zuverlässigen Firma Denon. Egal ob Bild oder Ton, Surround oder Stereo - Denon begeistert mit zuverlässiger und hochwertiger Technik und blickt inzwischen auf 100 Jahre Firmengeschichte zurück!
Exposure
Exposure High End aus England  Seit 1974 gilt der britische Traditionshersteller Exposure unter HiFi-Kennern als einer der profiliertesten seiner Zunft. Die Exposure Verstärker sind sicher ein Statement und klanglich eine Liga für sich. Dass die genialen Briten von Exposure Audio seit jeher als klanglicher Geheimtipp gelten, liegt sicherlich teilweise auch an der in ihrem Auftritt bescheidenen  Art. Klanglich herausragendes HiFi ohne Chichi zu bauen, ist der Anspruch von Exposure, mit dem sich die Macher von der Insel seit vier Jahrzehnten die Herzen anspruchsvoller Musikfans begeistern. Dank dem britischen Understatement ist der Einstieg in die feine Exposure Klangwelt preiswerter als man denkt... Erleben Sie Exposure High End bei Ihrem autorisierten Exposure Händler - Art&Voice !
Luxman
LUXMAN - High End Audio seit 1925  Die Denkweise von LuxmanTechnik als Mittel zum Zweck. Seit Anbeginn der Menschheit spielt Musik eine außerordentliche Rolle um Gefühle auszudrücken und andere daran teilhaben zu lassen. Musik führte zur Erfindung von Musikinstrumenten und im weiteren Verlauf zu einer regelrechten Interaktion zwischen Instrument, Komponist und Musikern. Stradivaris Geigen seien hier als bestes Beispiel genannt.Stradivari perfektionierte den Geigenbau, indem er mutig mit neuen Formen, Materialien und Ausführungen experimentierte. Zu seinen Lebzeiten baute er 1116 Geigen, von denen 540 heute noch existieren. Seine Kreationen waren und sind eine Quelle der Inspiration für zahlreiche Musiker und Komponisten. In den 200 Jahren seit seinem Tod, ist es niemandem gelungen eine Geige mit einem vergleichbaren Sound herzustellen, obwohl sich die technischen Möglichkeiten dramatisch verbessert haben.Durchaus ähnlich verhält es sich bei der Herstellung hochwertigster Luxman Audio Komponenten. Obwohl es zahlreiche regelrechte Revolutionen in der Audio Industrie gegeben hat, heutzutage kann jeder zu jeder Zeit überall Musik hören, gibt es doch kaum Komponenten die die einmalige emotionale Kraft einer Stradivari wirklich wiedergeben könnten oder gar eine eigene Persönlichkeit einer Stradivari besitzen. LUXMAN Geräte haben eine solche Persönlichkeit. LUXMAN Ingenieure beachten die Form, das Aussehen, die Haptik und andere die Sinne ansprechende Faktoren. Sie schaffen eine Skulptur, kein technisches Allerweltsprodukt. Eine jede Audiokomponente sollte hervorragende Messwerte ausweisen. Aber wer die besten Messwerte hat, klingt noch lange nicht am besten! Es gibt keine Möglichkeit von Messwerten auf die Intensität der Gefühle, die die Wiedergabe bei seinem Hörer auslöst zu schließen. LUXMAN legt größten Wert auf physikalische Grundlagen, aber eben noch mehr auf unzählige Hörtests, denn unser Gehör ist unbestechlich. Schlechte Wiedergabe nervt und ermüdet, aber eine fantastische Wiedergabe entspannt, nimmt den Stress und lässt uns Musik ganz tief in unserem Inneren genießen.Luxman Historie Als 1925 der Rundfunk in Japan startete, wurde auch die Firma Luxman gegründet und bietet seitdem HighEnd Audio Produkte mit hervorragender Verarbeitung und Klangqualität an. Luxman wird weltweit als eine der besten Hersteller für hochwertige Audioprodukte hoch geschätzt.Die Menschen sind offen für natürliche Dinge und hüten sich vor unnatürlichen Dingen. Natürlicher Klang, frei von künstlicher Verarbeitung, bietet die Möglichkeit für einen intimen Dialog zwischen Mensch und Musik.Der natürliche und echte Einfluss der Musik auf die Vorstellungskraft des Hörers bildet die Grundlage, auf die Luxman bei der Herstellung seiner Komponenten achtet. Die Musiker bringen ihre Leidenschaft in die Musik ein, während die Toningenieure sie so präzise wie möglich aufnehmen.Luxman strebt aufrichtig danach, die damit verbundenen Klänge und feinsten Klangnuancen vollständig wiederzugeben und den Geist der Musiker und die ganze Atmosphäre von Konzerten zu übertragen, um die musikalische Begeisterung so realistisch wie möglich zu vermitteln.Die Entwickler bei Luxman arbeiten für HighEnd Produkte, um die Leidenschaft jedes Musikstücks, die von Komponisten, Abspielgeräten und Toningenieuren ausgedrückt wird, an die Zuhörer weiterzugeben, wobei wir den Enthusiasmus von Luxman mit dem gleichen Eifer wie die der Musiker und Toningenieure einsetzen. Anlässlich des 80-jährigen Jubiläums der Stiftung arbeitet Luxman daran, durch exzellente Musik weitere Begeisterung zu finden und das Klangerlebnis mit Kunden und Musikfreunden zu teilen.Luxman Story 1925LUXMAN started its business in 1925, the year when the radio broadcasting started in Japan. The company called Kinsuido, a picture frame company in Osaka, made a radio department, which later became LUX. Kinsuido was the first company to display and sell radio receiving equipments at the stores. A lot of people stopped to listen to the beauty of the sound. This was the very beginning of LUXMAN’s long history of tonal quality pursuit. Kinsuido received a lot of information from overseas through imports of the pictures and frames. LUXMAN founder who was the 2nd President of Kinsuido was keen on the technical information of radio and he experimented and researched radio and audio. Kinsuido radio book with its catch phrase “Reading once makes you the radio expert” was the Japan –first radio manual book published by Kinsuido. It was at first self-published but later became the best seller until the 14th edition at the end. This book is known for its influence on audio engineers nowadays.   1928 LUXMAN-735 was a hi-fi radio sold together with a magnetic-horn speaker.   1952 since the beginning, Kinsuido radio department tried to have better technology to produce excellent radio/radio parts than overseas’. LUXMAN succeeded to develop high quality parts such as OY type output transformers.   1958 Stereo records of 45/45 launched and the main audio source became the records replaced from radio. This year LUXMAN launched MA-7A, a hi-fi power amp by full assemble after the world war. This featured world patented original technology cross-over NFB circuit.   1961 The Luxman SQ-5A was a masterpiece of it's era, which gained popularity due to the unique look of the level meter located in the middle of the front panel. This design, combined with it's high-quality sound, became a huge hit. This model was already equipped with the LUX original tone control circuit, which can be found in our latest models.   1962 The Luxman SQ-65 was equipped with our patent motion-feedback technology. This circuit controlled feedback to the amplifier according to the movement of the speaker's paper cone. Luxman Phono equalizer amplifier PZ - 11 using germanium transistor for the first time in Japan. Small and slim design also gained popularity. 1964 The Luxman SQ-38, which was born as vacuum tube integrated amp in a wooden cabinet with aluminium front panel, was later developed as the SQ-38D, SQ-38F and SQ-38FD models and the 70’s anniversary model, the SQ-38S. This was a popular series and you could find them everywhere, such as at many Jazz cafés back then, being a staple of the quality hi-fi amp market.   1966The Luxman MQ-36 was designed without an output transformer, referred to as an OTL (Output Transformer-Less) amp. It became a popular model with a unique tasteful sound quality.   1968 The Luxman SQ-505 and the SQ-507 are the original designs which have been developed into our current 500 series. The essence of that design and the sound quality are captured in our L-507 and L-509f models.   1971-80 DIY amps were popular at this time and LUXMAN founded the “LUX Kit” company, offering 70 products, including vacuum tube amps, transistor amps, turntables and other units. The brand resonated well with the audio enthusiast market.   1972 The Luxman “L&G” brand was established in order to realize new proposals for audio product designs as lifestyle products. Our audio systems incorporating glamorous design and orange and white styling were popular. We gained support from those users who were always ahead current fashion.   1975 Luxman celebrated its 50th anniversary and became very proactive in the overseas market. The M-6000 high power amplifier was developed to break into the hi-end market, delivering an output of 300 Watts per channel. The power and the sound quality received great reviews from overseas.   1977 Luxman launched a new audio system, the "Laboratory Reference Series" that takes component styles from various functional units, such as developing the world's first DC amplifier configuration. We also utilized the latest audio technologies such as synthesized tuners and high-performance equalizer circuits.   1980 The Luxman vacuum stabilizer system made the surface of an analog vinyl record stick to turntable with no air gap in between. It was an epoch-making mechanism, avoiding the influence on the sound quality caused by warped records.   1982   LUXMAN developed a new transport mechanism, pulling the tape from the cassette into the reading system. This technology attracted attention as its sound quality was comparable to that of open reel tape.   1987 Luxman developed a fluency DAC applying function complementation theory by Professor Toraichi of University of Tsukuba which adopted the fluency DAC. Techniques for regenerating bands other than audible bands that are not recorded on CD by function interpolation have expanded the possibilities for CD audio sources. This technology is also inherited to the current digital universal player.   1990 Luxman developed a top loading CD player which eliminated the certain unstable moving parts. Many audio fans still enjoy listening to the D-500X, which features the highly regarded Philips CDM-3 mechanism and excellent double crown IC chip.   1995   Luxmans 70th Anniversary Commemorative model. With a quartet EL34 output tubes in push-pull configuration and Williamson circuitry, we poured all of our knowhow into this model to truly polish the audio quality.   1996Luxman regarded as the flagship model for ten years, C-10 and B-10 We applied a new design for this flagship system, with a Champagne gold finished symmetrical exterior and rose to the challenge of new technologies, such as the quadruple super ultimate attenuator, which spans a range of 456 fixed high precision resistors. This was adopted for C-10 and was popular amongst many audiophiles.   1999World's first ODNF incorporated into the CM-2100 power amp for in-car audio After many years of development, a new feedback circuit was born and applied to power amplifiers for in-car audio. Everyone was surprised, as this product brought the same quality values as home audio to the car industry. This model became a reference model for many car dealerships and car audio magazines.   2001 The era-defining DU-10, Luxman's first offering to the high-end universal audio player market, boldly challenging the wide open field of new music formats such as SACD and DVD audio with high audio quality.   2003LUXMAN's first fully-fledged multichannel system CU-80 & MU-80. A motivational audio system that responds to the desire of music fans who want to enjoy not only surround sound as a home theatre playback, but also explore the uncompressed, high quality, multi-channel reproduction of SACD and DVD audio. Numerous ingenious channel settings gained a lot of attention.   2004Vacuum tube amp Luxman CL-88 and MQ-88 with creative cutting edge design After an 11 year hiatus since 1993, the CL-38 and MA-88 represent a return to vacuum tube separate amplifier development. These are rare examples, where the original design of conventional vacuum tube amplifiers were reconfigured and innovative proposals from the designer were adopted and mass produced.   200680th anniversary flagship models, the Luxman C-1000f & B-1000f As flagship models to be renewed every ten years, this special series allowed for unprecedented investment and attention to production. Such was the confidence in the quality of these models, that the development manager decided to obtain a full set for his home.Luxman gehört zu den ältesten Audio-Herstellern der Welt.   Erleben Sie Luxman HighEnd beim autorisierten Luxman Händler Art&Voice !
NAD
NAD - New Acoustic Dimension NAD entwickelt Produkte, die von Musik- und Filmliebhabern für Musik- und Filmliebhaber geschaffen werden. Die legendäre NAD Klangqualität ist inzwischen nicht nur bei Stereo-Komponenten, sondern auch im Mehrkanal-Bereich möglich.
Rega
Rega - British High End Das Herz der Rega Research Ltd. schlägt für die Technik, ein Unternehmen, das von speziellen Materialien, Toleranzen und Genauigkeit besessen ist. Jedes Rega-Produkt ist so konzipiert, dass es die beste musikalische Leistung erbringt und ein Leben lang Freude bereitet - und das zu einem erschwinglichen Preis. Rega bleibt ein engagierter britischer Hersteller und beschäftigt über 140 Mitarbeiter. Rega entwirft und montiert jedes Produkt von Hand in ihrer eigens errichteten 38.000 Quadratmeter großen Anlage im Südosten Englands. Ihre Produktpalette wird weltweit in 46 verschiedene Länder exportiert. In diesem Abschnitt erfahren Sie mehr über unsere Geschichte, unseren Eigentümer und entdecken Sie jedes Rega-Produkt, das wir seit 1973 hergestellt haben, in der interaktiven Produktzeitleiste. Mit 18 baute Roy Gandy sein erstes Paar Lautsprecher. Er hatte seine Bestimmung gefunden – aus seiner Leidenschaft für Musik entwickelte sich seine Passion für High Fidelity. Glück bedeutete für ihn in diesen Tagen: Konzerte, Folk Clubs oder Plattenspieler. Ein Mitbewohner in Roys WG führte ihm seine Stereoanlage vor. Sie bestand aus einem Garrard SP25 Plattenspieler, einem Sonotone 9TA Cartridge, einem Rogers HG88-Verstärker und Wharfedale-Boxen.    Roy begriff: sein Plattenspieler Marke Eigenbau war verbesserungswürdig. Rega - Die Entstehungsgeschichte 1972: Die erste selbstgebaute HiFi-Anlage - Im Sperrmüll fand Roy Gandy ein Colaro-Deck. Nachdem er ausgiebig daran herumgebastelt hatte, wurde das Abfallprodukt zu Roys erster HiFi-Anlage. Als ihm ein Freund einen alten Conoisseur schenkte, wanderte das ehemalige Colaro-Deck zurück in den Müll und die Tüftelei begann von Neuem. Das Ergebnis wurde 1972 im Magazin „hi-fi Sound“ im Rahmen einer Serie vorgestellt, die sich „Fallbuch“ nannte und die die Hifi-Anlagen der eigenen Leser unter die Lupe nahm. In den frühen Siebzigern wurde der Plattenspieler als völlig unwichtiger Teil eines Stereosystems betrachtet. Der Redakteur ging also zunächst davon aus, dass der exzellente Sound auf die Lautsprecherboxen zurückzuführen sei. Diese Dinger aus Beton beherbergten zwar Super 8-Drive Units, konnten aber nicht ernsthaft für die Klangqualität des gesamten Systems verantwortlich sein. Der Redakteur war verblüfft.  1973: Plattenspieler Planet - Roy arbeitete jetzt als technischer Autor für Ford. Seine Freizeit verbrachte er mehr oder weniger damit, die HiFi-Anlagen seiner Freunde anzuschließen und Lautsprecher zu bauen. Er wurde eine Art Teilzeit-Händler, der aberwitzig viel Zeit in die Reparatur neuer Plattenspieler steckte. Sein gesunder Menschenverstand machte ihm irgendwann klar, dass er seine Eigenbauten genauso gut verkaufen könnte! Aus Frust und dem deutlichen Gefühl heraus geboren, dass er Besseres zustande bringen könnte, als das, was so auf den Markt kam, schuf er den Plattenspieler „Planet“. Zusammen mit einem Partner ließ Roy Rega als Handelsunternehmen eintragen (Tony RElph, Roy GAndy). Roy blieb 1973 und noch zwei weitere Jahre bei Ford, abends baute er seine Plattenspieler. Unterstützung fand er dabei von seinen Partnern – seiner Mutter, die sich bereit erklärte, für zwei Wochen auszuhelfen und dann 15 Jahren blieb – und einer Reihe von Freunden. Die ersten Plattenspieler wurden über Cosmocord in England verkauft, wenig später wurden sie unter dem Namen „Rega“ auch in Westdeutschland, Dänemark und Frankreich vertrieben. Roy konnte Ford nun verlassen. Er erhielt eine Abfindung, die er sofort für eine Fabrik in Rochford ausgab. Wenig später trennte er sich von seinem Geschäftspartner Tony Relph. Terry Davies trat Rega als Buchhalter bei. 1975: Plattenspieler Planet 2 - 1975 entstand der „Planet 2“, der bald als „bester, preiswerter Plattenspieler“ seinen Platz am Markt fand. 1977: Plattenspieler Planet 3 - Im Juni 1977 kündigten die Magazine „Hi-Fi News“ und „Record Review“ den Planet 3 mit den Worten an: „Das komplette Stück ist es wert, einmal näher betrachtet zu werden.“ 1980: Rega Hifi -Fabrik in Westcliff-on-Sea - dort beschäftigte Rega 13 Angestellte, exportierte in 12 Länder und hatte 20 Händler in Großbritannien. Im gleichen Jahr fand Roy eine alte Mühle in einem Wohngebiet in Westcliff-on-Sea in Essex. Das Gebäude stand seit 20 Jahren leer. Roy erwarb das Objekt für 30.000 Pfund und verwandelte es in eine zwar kompakte, aber hochfunktionale HiFi-Fabrik, der er einen fröhlichen, hellgrünen Anstrich verpasste. 1983: Tonarm RB300 und RB250 - Nach einer intensiven Entwicklungszeit von fünf Jahren wurden 1983 die Tonarme RB300 und RB250 produziert. Zehn Jahre lang hatte Rega japanische und dänische Tonarme für seine Plattenspieler verwendet. Nach einiger Zeit fand Roy eine Firma, die bereit war, mit ihm gemeinsam eine völlig neue Produktionsmethode zu erfinden. So war es künftig möglich, den Arm aus einem einzigen Stück zu fertigen. Für den RB300 gewann Rega einen internationalen Preis. Roy war zufrieden. 1988: Tonabnehmer Bias und Elys - Rega begann mit der Produktion der beiden Tonabnehmer Bias und Elys. Bereits im ersten Monat wurden davon mehr als 1.000 Stück verkauft – die fünffache Menge dessen, was Roy erwartet hatte. Die Tonabnehmer waren ein wichtiger Schritt hin zur kompletten Rega HiFi-Anlage. 1989: Lautsprecher Ela - im Sommer 1989 führte Rega die Ela-Lautsprecher ein. 1991: Verstärker Elex und Elicit - es begann eine Periode dramatischen Wachstums. Im neuen Zeitalter der Elektronik brachte Rega zwei Verstärker auf den Markt, den Elex und den Elicit. Der Grund für die Produktion dieser beiden Verstärker war einfach: Rega wurde mit einem Design konfrontiert, dem das Unternehmen einfach nicht widerstehen konnte. Am wichtigsten war aber, dass die Verstärker perfekt zu Rega passten: sie zeichneten sich durch hohe Qualität und feinste HiFi-Zutaten mit einer vernünftigen Preispolitik aus. Diese Entwicklung komplettierte die Rega HiFi-Anlage. 1992: Umzug nach Southend-on-Sea - unter Roys Führung entstand im Industriegebiet Temple Farm in Southend-on-Sea eine neue Rega Fabrikanlage, in der die Produktion der Lautsprecher und Verstärker untergebracht ist und die genügend Raum für weitere Entwicklungen lässt. 2010: Rega beschäftigt 55 Mitarbeiter und wird auch in Zukunft kontinuierlich wachsen. Roy Gandy ist immer noch aktiv in seinem Unternehmen tätig. Er ist Mitglied des Design- und Entwicklungszentrums und ist für die Identifizierung neuer Exportmärkte zuständig. 2013: Rega feiert sein 40-jähriges Firmenjubiläum. Mittlerweile ist das Unternehmen auf eine Größe von 80 Mitarbeitern angewachsen. Die Fertigung wurde aufgrund der stetig steigenden Nachfrage nochmals erweitert. 2014: In den letzten 40 Jahren hat sich Rega weit entwickelt. Das Unternehmen verkauft seine Artikel in mehr als 40 Exportmärkte und produziert durchschnittlich 2000 Plattenspieler pro Monat. Rega beschäftigt knapp 90 Personen in eigens gebauten, 2.800 m2 großen, Design- und Produktionsräumen in Essex, England. Das Jubiläumsmodell RP40 und die neuen Produkte von Rerga RP10, Apheta, Elex-R und DAC-R Remote wurden präsentiert.2015: Präsentation Rega Queen Edition, Apheta2 und Aphelion. 2016: Plattenspieler Rega Planar 1, Planar 2 und Planar 3 werden vorgestellt. 2017: Einführung Rega Atlas, Fono MM, Fono MC, Ania, Planar 6, Apollo und Neo PSU. 2018: Präsentation Aura Reference, Rega Planar 1 Plus und Planar 8. 2019: Präsentation neuer Produkte: Fono Mini A2D, Planar 10, Apheta-3 und Aethos. Die Fertigung wurde großflächig erweitert und es arbeiten inzwischen 90 Personen bei Rega. 2020: TAD feiert Ihr 20-jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass präsentiert TAD in Zusammenarbeit mit Rega Research einen eigens nach Wünschen der TAD angefertigten Plattenspieler in der Sonderfarbe polar grau (limitiert auf 500 Stück). 2021-22: Rega entwickelte sich sich stetig weiter und vertreibt seine Produkte bereits in 46 Ländern. Die Mitarbeiteranzahl stieg auf 140 Personen an. Seit Dezember 2021 ist nun auch das erste Rega Komplett-System, REGA SYSTEM ONE™, welches bereits mehrfach ausgezeichnet wurde, erhältlich. Rega wächst kontinuierlich, wobei alle neuen Erzeugnisse den ursprünglichen Grundsätzen exzellenter Herstellungsqualität, hoher Brauchbarkeitsdauer und fairem Preis-/Leistungsverhältnis folgen. Erleben Sie Rega High End bei Ihrem autorisierten Rega Händler - Art&Voice !
Rotel
Rotel, außergewöhnlicher Klang seid 1961 Es gibt keinen Ersatz für Erfahrung. Mehr als 60 Jahre Design, Engineering und Herstellung von Audio/Video-Komponenten haben Rotel im Audiobereich ganz nach oben gebracht. Sie waren immer ein Familienunternehmen. Deshalb nehmen sie sich die Zeit, jedes neue Modell zu bauen, zu testen und kritisch zu bewerten, bevor es in Produktion geht. Ihr Ruf ist persönlich.
Vincent
Vincent - High End  Die deutsche Marke VINCENT wurde 1995 registriert. Seit der Gründung entwickelt Sintron die Produkte des High-End Brands Vincent kontinuierlich weiter. Mit deutschem Know How wird die Vincent Serienfertigung in Asien in den Bereichen Klang, Qualität sowie Design vorangetrieben – hochwertige Bauteile und überdurchschnittliche verarbeitete Gehäuse garantieren dabei einen hohen „inneren Wert“ der Marke. Die Vincent Produktentwicklung findet in Deutschland statt. VINCENT steht für eine konsequente Ausrichtung auf den Zweikanal Stereo Bereich – auf höchstem Niveau. Dabei gilt es zwei Elektronikkonzepte zu unterscheiden. Zum einen die Transistor Produkte; hierbei handelt es sich um Geräte die konstruktiv auf reiner Transistortechnik basieren. Stellvertretend seien hier die Produkte der solidLine genannt. Diese zeichnen sich in erster Linie durch ein präzises, luftiges und dynamisches Klangbild aus. Zum anderen die Hybrid-Technik von Vincent : hierbei handelt es sich um Geräte, welche mit Röhren teilbestückt werden um dem Klangbild die typische Röhrencharakteristik zu verleihen – im Ausgang jedoch die Leistung von Transistoren nutzen. Somit können leicht Leistungen erreicht werden, mit welchen auch kritische Boxen souverän angetrieben werden können. Der klangliche Charakter zeichnet sich ebenfalls durch Luftigkeit und Dynmaik aus, jedoch haben die Vincent Hybridgeräte durch den Einsatz der Röhre einen ganz eigenen Charme und bringen zusätzlich eine entsprechende Wärme ins Klangbild. Regelmäßig überrascht Elektronik-Ingenieur Bartel vin Vincent TAC mit Neuem. So erweitert er die Produktpalette von Vincent stetig und sorgt im 2-Kanal-Elektronik-Bereich ständig für Aufsehen und jede Menge Lobeshymnen.  Wir finden insbesondere die Vincent Hybridkomponenten mit Röhren sehr interessant. Erleben Sie Vincent Hifi und High End beim autorisierten Vincent Händler - Art&Voice ! 
Was Sie wissen sollten

Schnäppchen, rote Plakate und leere Versprechungen

Sie möchten gern unser Kunde sein aber die Preise gefallen Ihnen nicht ?
Die in unserem Hifi-Shop angegebenen Preise sind größtenteils die UVP's der Hersteller, meist haben wir noch Spielraum. Bitte senden Sie uns eine Anfrage mit Ihren Wünschen und Ihrer Preisvorstellung. Bitte teilen Sie uns auch mit, ob Ihnen der Service im Rahmen gesetzlicher Bestimmungen genügt, oder ob Sie mehr von uns erwarten. So können wir schauen wie weit unsere Zauberkräfte reichen und hoffentlich ein für beide Seiten faires Angebot kalkulieren.

Anfrage senden