Analoge High End Vorverstärker

Neben dem Schalten und Verwalten der Signalquellen ist die Verstärkung des Eingangssignals die wichtigste Aufgabe eines Vorverstärkers. 
Das diese klanglich sehr relevant ist, ist mehr als logisch. 
Filter
Fezz Audio
Fezz Audio, Sagita EVO PRESTIGE, Röhren-Linestufe, Vorverstärker
Technische Daten Fezz Audio Sagita EVO PRESTIGERöhrvorstufe mit 2x ECC82 / 12AU7Symmetrischer AufbauEingänge: 2x XLR, 4x Line, 1x Direct-InAusgänge: 2x XLR, 2x LineSpeziell entwickelter Ringkern-TrafoRöhre leicht wechselbar durch Fenster auf der GeräteoberseiteFernbedienung inklusiveEingangsimpedanz 100 kΩTHD < 0.05 %Übersprechen > 94dBSNR > 92 dBStromverbrauch 15WAbmessungen 420 x 380 x 95mmGewicht 10 kg

Ab 2.990,00 €*
Luxman
Luxman C-10X, Vorverstärker
Luxman C-10X Vorverstärker Direkte, dreidimensionale Verbindungen zwischen vollsymmetrischer Verstärkerschaltung und dem Dämpfungsglied ODNF, ein einzigartiges Rückkopplungssystem, das als epochale Verstärkerinnovation ausgereift ist und die natürliche Klangqualität eines nicht mit Rückkopplung ausgestatteten Verstärkers bietet, indem es nur die verzerrten Komponenten des verstärkten Signals zurückführt. Umfangreiche Kontrollfunktionen zur Steuerung des Audiosystems Der C-10X ist das Flaggschiff an der Spitze der Produktpalette von Luxman und verfügt nicht nur über eine leistungsstarke Vorverstärkerschaltung, die die nachgeschalteten Endverstärker zuverlässig antreibt, sondern auch über eine Vielzahl von Funktionen als Steuerzentrale, mit der die Parameter des gesamten Audiosystems eingestellt werden können. Die Verstärkung des Vorverstärkers wurde auf 15 dB erhöht (Vorgängermodell C-900u: 12 dB), so dass ein großer Pegelbereich unterschiedlicher Eingangsquellen verzerrungsfrei verarbeitet werden kann.Zusätzlich zu einer Vielzahl von Ausgangsmodus-Umschaltfunktionen, die je nach System eine unsymmetrische, symmetrische oder Bi-Amping-Konfiguration ermöglichen, kann über die elektronisch gesteuerte LECUA-EX Hauptlautstärkeregelung eine Lautstärkeverschiebung in 0,5-dB-Schritten vorgenommen werden. Diese Funktion ermöglicht die Einstellung der Balance zwischen linkem und rechtem Kanal (L: -6dB bis R: -6dB), ohne eine Verschlechterung zu verursachen, die Einstellung des Pegels für jedes Ausgangssystem im Bi-Amping-Modus (±6dB für jedes System) und die Anpassung des Ausgangspegels an verschiedene Hörsituationen. Außerdem verfügt er über eine Eingangsverschiebungsfunktion (0 bis -6 dB für jeden Eingangsanschluss), mit der die Pegel mehrerer Eingangsgeräte angeglichen werden können, wodurch trotz der einfachen Schaltungskonfiguration eine Vielzahl von Steuerungsfunktionen zur Verfügung stehen. Gehäusegestaltung mit schönem KontrastDer C-10X besticht durch seine kühnen und filigranen Abschrägungen zwischen Chassis und Frontplatte. Das dreidimensionale und sinnliche Gehäusedesign, das sowohl dem M-10X als auch dem D-10X entspricht, verkörpert die überwältigende Präsenz und hohe Musikalität eines Flaggschiffmodells. Die fein gefräste Aluminiumabdeckung bildet einen schönen Kontrast zur gestrahlten weißen Frontplatte. Fluoreszierendes Display mit hervorragender SichtbarkeitDie Fluoreszenzanzeige ist dimmbar und leuchtet vor der weiß gestrahlten Frontplatte mit ausgezeichneter Sichtbarkeit. Luxman hat auch daran gedacht, dass es vom Hörplatz aus gut ablesbar ist. Normalerweise wird hier die Eingangs- und Ausgangslautstärke angezeigt, aber mit der Fernbedienung kann die Lautstärkeanzeige bis auf das Vierfache vergrößert werden. Zusätzlich kann der Status verschiedener Funktionsschalter über LED-Anzeigen überprüft werden. Vielfältige Funktionen und einfach zu bedienende FernbedienungDer C-10X verfügt über eine elektronisch gesteuerte Bass-/Höhenregelung, eine volumenabhängige Lautstärkefunktion, die dem menschlichen Gehör entspricht, und einen externen Vorverstärkeranschluss, der direkt an den Vorverstärkerausgang eines AV-Verstärkers angeschlossen werden kann. Eine Vorwahlfunktion für die symmetrische Phase, die unabhängig eingestellt werden kann, ist ebenfalls vorhanden. Ebenfalls im Lieferumfang enthalten ist eine Fernbedienung aus Aluminium, mit der die meisten Funktionen des C-10X bequem per Fingerdruck gesteuert werden können. Neu entwickelter Gewichtsdrehmechanismus!Der LECUA-EX Lautstärkeregler kombiniert einen hochpräzisen Drehgeber mit einem neu entwickelten, gewichteten Drehmechanismus, um eine hohe Zuverlässigkeit und ein hochwertiges Gefühl beim Drehen des großen, maschinell bearbeiteten Aluminiumknopfes in 192 diskreten Stufen von 0 bis 95,5 dB zu erreichen. Eine taktile Einstellung, bei der die Lautstärke durch Erhöhen der Drehgeschwindigkeit oder durch Drücken und Halten der Fernbedienung sanft erhöht / verringert wird, sorgt für eine komfortable Bedienung, die herkömmliche Lautstärkeregelungen mit variablen Widerständen übertrifft. Hochgradig regulierte StromversorgungUm die Idee von reichlich Energie zu verkörpern, die die Endstufenstufe präzise und mit genügend Spielraum antreibt, ist die Netzteilsektion des C-10X mit einem leistungsstarken CI-Kern-Leistungstransformator und sieben maß-geschneiderten 3.300 μF-Filterkondensatoren ausgestattet, die eine dedizierte, hochstabile Glättung der Strom-versorgung für jeden Kanal erreichen. Eine saubere und stabile Regelung unterdrückt lastbedingte Spannungsschwankungen. 100 μm dickes nicht-winkliges VerdrahtungsmusterAlle Audio-Leiterplatten des C-10X verwenden ein 100 μm dickes, nicht resistives, vergoldetes, abziehbares Substrat, das die Widerstandsbeschichtung eliminiert, die aufgrund dielektrischer Effekte die Klangqualität beeinträchtigt. Das ursprüngliche LUXMAN-Know-how im Streben nach hoher Klangqualität zeigt sich auch im originalen, nicht abgewinkelten Verdrahtungsmuster, das eine glatte und stressfreie Signalübertragung erreicht, indem die Leiterbahnbreite der Signalleitung so konstant wie möglich gehalten wird und eine glatte Kurve bildet. Sorgfältig ausgewählte, hochwertige KomponentenFür die Kondensatoren und Widerstände im Audiosignalpfad haben wir eine Vielzahl speziell entwickelter Bauteile verwendet, bei denen die Klangqualität im Vordergrund steht. Für die interne Verkabelung werden original OFC-Kabel verwendet. Die Ein- und Ausgänge auf der Rückseite sind mit robusten Cinch-Anschlüssen im 27-mm-Raster und hochwertigen Neutrik XLR-Anschlüssen ausgestattet, um den hohen Ansprüchen des C-10X gerecht zu werden. Metallgehäuse mit schleifenloser Chassis-StrukturDas Metallgehäuse verfügt über eine schleifenfreie Chassisstruktur, die keine Masseschleifen erzeugt und auch die Auswirkungen von erzeugten Magnetfeldern und die Erhöhung der Masseimpedanz durch den Gehäusestrom isoliert. Der C-10X ist mit großen Gusseisenfüßen mit Dichtegradienten ausgestattet, die empfindliche Musiksignale vor unnötigen Vibrationen schützen, indem sie intern erzeugte Vibrationen sicher dämpfen und gleichzeitig externe Vibrationen blockieren.   Technische Daten Luxman C10-X Vorverstärker Eingangsempfindlichkeit/ Eingangsimpedanz Unsymmetrisch 180mV/45kΩ  Symmetrisch 180mV/90kΩ Ausgangs-/ Eingangsimpedanz Unsymmetrischer Wert 1V/90Ω, max. 14.1V Symmetrischer Nennwert 1V/180Ω, max. 28.7V Frequenzgang 20Hz bis 20kHz (+0, innerhalb -0,1dB) 5Hz bis 110kHz (+0, innerhalb von -3,0dB) Gesamtharmonische Verzerrung Unsymmetrisch 0,005% (20Hz bis 20kHz) Symmetrisch 0,003% (20Hz bis 20kHz) S/N-Verhältnis (IHF-A) Unsymmetrisch 129dB Symmetrisch 132dB Lautstärkeregelung LECUA-EX Verstärkungsrückkopplung  LIFES 1.0 Max. Änderungswert der Klangregelun BASS: ±8dB bei 100Hz TREBLE: ±8dB bei 10kHz Fernbedienungsfunktionen An/Aus, Dimmer, Eingangswahlschalter Ausgangsmodus (Unsymmetrisch, Symmetrisch, Bi-Amp) Symmetrische Phasenumschaltung Kanalvoreinstellung (Einstellung der symmetrischen Phase, Eingangspegel, Offset-Einstellung, Bi-Amp-Ausgangspegel-Einstellung) Eingang für externen Vorverstärker Line straight, Loudness, Lautstärke auf/ab, Mute Zoom-Anzeige Leistungsaufnahme 40 W, 2,6 W (im Standby) Außenabmessungen 440(B) x 130(H) x 434(T) mm Vorderseitiger Knopf von 16 mm und rückseitiges Terminal von 15 mm in der Tiefe enthalten Gewicht 19,8 kg  Zubehör Fernbedienung (RA-20), Netzkabel

19.990,00 €*
SPL
SPL Phonitor xe, Kopfhörerverstärker
SPL Phonitor xe Kopfhörerverstärker aus der Professional Fidelity Serie Seit über 35 Jahren entwickelt SPL professionelle Audio-Technik. Tonstudios auf der ganzen Welt vertrauen unserer Qualität. Mastering-Studios stellen die höchsten Ansprüche, denn sie geben den Musikproduktionen den letzten Schliff – mit unserer 120V-Technologie. In der Professional Fidelity-Serie nennen wir sie VOLTAiR-Technologie. Sie versetzt Sie in die Lage, Musik auf dem gleichen Niveau zu erleben, wie der Mastering-Tonmeister. Unser nonplusultra Kopfhörerverstärker - Phonitor Matrix, Lautstärke-Fernsteuerung, Retro-Look-VU-Meter,  Premium-DA-Wandler und die alles überragende VOLTAiR-Technik machen den Phonitor xe zum besten Kopfhörerverstärker unserer Zeit. Für fast alle Kopfhörer Der Phonitor xe bietet Anschlüsse für den Standard-Kopfhörer mit Klinkenstecker und für symmetrisch betriebene Kopfhörer einen 4-Pol XLR-Stecker. Dank der hohen Ausgangsleistung werden alle Kopfhörer mühelos betrieben. Einfach zweifach Wenn Sie keine Kabel vorne am Phonitor xe eingesteckt haben wollen, dann nutzen Sie einfach die Buchsen auf der Rückseite. Auf der Front schalten Sie zwischen F (Front) und R (Rear) um. Verarbeitung und Anmutung Aus dem Vollen gefräst ist der 45mm große Volume-Drehknopf. Seine Masse im Zusammenspiel mit dem motorisierten Alps RK27 „Big Blue“-Potentiometer verstärkt noch das „Löffel im Honig“-Drehgefühl. Die rote Markierungs-LED macht auch in abgedunkelten Umgebungen die Einstellung sichtbar. Fernsteuern lässt sich die Lautstärke mit jeder beliebigen Infrarot-Fernbedienung, die der Phonitor xe einfach lernt. Dazu drückt man den IR Programmier-Taster und dann die Tasten für lauter und leiser. Quellensteuer Es stehen zwei analoge Eingänge zur Verfügung – XLR und Cinch. Mit dem optionalen DAC, (bitte gleich mitbestellen, kann nicht nachträglich nachgerüstet werden) können sogar bis zu sechs (6 !) Stereoquellen an den Phonitor xe angeschlossen werden - XLR, Cinch, USB, Coax, Optical und AES/EBU Nahezu alle Audioverbindungen akzeptiert der Phonitor xe. Symmetrisch über XLR- oder unsymmetrisch über Cinch-Buchsen. Optional - Der DAC768 Von USB bis zum professionellem AES-Format bleiben keine Wünsche offen. Als Wandlerchip im optionalen Digital/Analog-Wandlern kommt der hochgelobte AKM AK4490 Velvet Sound™ Premium-DAC Chip zum Einsatz, der dank seiner neuen Architektur feinste Klangdetails reproduziert. Er wandelt PCM-Audio mit einer Auflösung von 32 Bit und einer Abtastrate von bis zu 768kHz, was der 16-fachen CD-Auflösung entspricht. Auch Direct Stream Digital wird bis zu einer Auflösung von DSD4 bzw. DSD256 unterstützt. Der DLP120 Der analoge Ausgang des DAC-Chips muss durch einen Tiefpass gefiltert werden. Im Phonitor xe sind gleich zwei davon verbaut: Einer für PCM- und einer für DSD-Audio, da unterschiedliche Roll-off-Frequenzen benötigen werden. Und im Gegensatz zu allen anderen DACs dieser Welt sind die Tiefpassfilter hier in VOLTAiR-Technik aufgebaut, was ein Plus an Dynamik und Headroom bringt. Gute alte Zeit Zwei mechanische VU-Meter visualisieren die Eingangspegel für den linken und rechten Audiokanal. Mit dem VU-Schalter optimieren Sie den Darstellung für unterschiedliche Signalpegel. Die Mitte finden ist nicht immer einfach. Schon von Natur aus kann das Hören mehr nach links oder mehr nach rechts gerichtet sein. Besonders beim Hören mit Kopfhörern wird dies deutlich.Daher hat der Phonitor xe die einzigartig fein aufgelöste Lateralitätsregelung. Mit ihr lässt sich die Mitte bestens finden. Mit dem MODE-Schalter wählen Sie zwischen Stereo oder Mono Wiedergabe. Nach rechts wird die Lateralitätsregelung eingeschaltet. Die Revolution Die Revolution im Kopfhörerverstärker ist die Phonitor Matrix, dank derer Sie Musik über Kopfhörer so hören, wie über Lautsprecher. Der ermüdende Super-Stereo-Effekt ist Vergangenheit. Genießen Sie ihre Musik ermüdungsfrei und genauso, wie sie gehört werden sollte. Die VOLTAiR-Technologie Die Technik eines modernen SPL-Geräts wäre aber unvollständig beschrieben, ließe man die Hochvolt-Technik, bei SPL „Voltair“ genannt, außer Acht. Klassische HiFi-Geräte arbeiten intern mit einem Spannungshub von plus/minus 15 Volt.  Die Hochvolt-Technik von SPL setzt hingegen auf einen internen Spannungshub von plus/minus 60 Volt. Das ist viermal so viel und ermöglicht einen deutlich höheren, verzerrungsarmen Leistungsbereich. Die Umsetzung ist mit einigem Aufwand verbunden. Herkömmliche elektronische Bauteile sind für so hohe Spannungen nicht ausgelegt. Daher hat SPL eigens seinen eigenen Hochvolt-Operationsverstärker entwickelt. Das bedeutet einen deutlichen Mehraufwand mit entsprechend höheren Kosten. Weltweit nutzen nur sehr wenige Hersteller diese aufwendige Technik, die zu einem deutlichen Zugewinn des Spannungshubs führt. Technische Daten SPL Phonitor xe Eingänge XLR-Eingang Neutrik XLR, symmetrisch, Pin 2 = (+) Impedanz: ca. 20k Ohm Gleichtaktunterdrückung: -82 dB Max. Eingangspegel: +32,5 dB Cinch-Eingang unsymmetrisch Impedanz: ca. 10k Ohm Max. Eingangspegel: +32,5 dB Optional bei eingebautem DAC Digitale Eingänge (optional) / Abtastraten Koaxial SPDIF (RCA) :      Abtastraten PCM (kHz): 44.1, 48 , 88.2, 96, 176.4, 192 Optisch TOSLINK (F06) :  Abtastraten PCM (kHz): 44.1, 48 , 88.2, 96 USB (B) – PCM :               Abtastraten (kHz): 44.1, 48 , 88.2, 96, 176.4, 192, 352.8, 384, 705.6, 768 - DSD 1, 2 und 4 (DoP) AES :                                 Abtastraten PCM (kHz): 44.1, 48 , 88.2, 96, 176.4, 192 Ausgänge Symmetrischer Kopfhörerausgang Neutrik 4-Pin XLR-Buchse (Vorder- und Rückseite) Pinbelegung: 1 = L (+), 2 = L (-), 3 = R (+), 4 = R (-) Impedanz: 0,36 Ohm Dämpfungsfaktor: 180 bei 40 Ohm Frequenzgang: 10 Hz bis 300 kHz (-3dB) Übersprechen bei 1 kHz: -90 dB Klirrfaktor: 0,00082 % (@ 0 dBu, 1 kHz, 100 kOhm Last) Rauschen (A-bewertet): -98 dB Dynamikumfang: 130,5 dB Standard-Kopfhörerausgang 6,35 mm-Stereo-Klinkenbuchse (Vorder- und Rückseite) Pinbelegung: Spitze = links, Ring = rechts, Schaft = GND Impedanz: 0,18 Ohm Dämpfungsfaktor: 180 bei 40 Ohm Frequenzgang: 10 Hz bis 300 kHz (-3 dB) Übersprechen bei 1 kHz: -90 dB Klirrfaktor: 0,00082 % (bei 0 dBu, 1 kHz, 100 kOhm Last) Rauschen (A-bewertet): -103 dB Dynamikumfang: 135,5 dB Max. Ausgangsleistung (bei +30 dBu bei 1 kHz 2 x 1 W bei 600 Ohm Anschlussimpedanz 2 x 2 W bei 300 Ohm Anschlussimpedanz 2 x 3,7 W bei 120 Ohm Anschlussimpedanz 2 x 2,9 W bei 47 Ohm Anschlussimpedanz 2 x 2,7 W bei 32 Ohm Anschlussimpedanz Interne Stromversorgung Analog: +/- 60 V Digital: + 5 V und + 3,3 V (optionaler DAC768) Netzteil Netzspannung (schaltbar): 230 V AC / 50Hz oder 115 V AC / 60Hz Sicherungen: 230V = T 500 mA; 115 V = T 1 A Leistungsaufnahme: max 40 VA Stand-By Stromausnahme: 0,7 W Gehäuse Maße (inkl. Füße) : (BxHx) 278 x 100 x 330 mm Gewicht : 5,1 kg Farbe der Frontblende : Silber, Schwarz oder Rot eloxiert

Ab 2.249,00 €*
SPL
SPL Phonitor x, Kopfhörer- und Vorverstärker
SPL Phonitor x Kopfhörer- und Vorverstärker aus der Professional Fidelity Serie Seit über 35 Jahren entwickelt SPL professionelle Audio-Technik. Tonstudios auf der ganzen Welt vertrauen unserer Qualität. Mastering-Studios stellen die höchsten Ansprüche, denn sie geben den Musikproduktionen den letzten Schliff – mit unserer 120V-Technologie. In der Professional Fidelity-Serie nennen wir sie VOLTAiR-Technologie. Sie versetzt Sie in die Lage, Musik auf dem gleichen Niveau zu erleben, wie der Mastering-Tonmeister. Musik über Kopfhörer und über Lautsprecher gleichermaßen exzellent mit der überrragenden VOLTAiR-Technik genießen – dafür haben wir den Phonitor x entwickelt. Für alle Kopfhörer Der Phonitor xe bietet Anschlüsse für den Standard-Kopfhörer mit Klinkenstecker und für symmetrisch betriebene Kopfhörer einen 4-Pol XLR-Stecker. Dank der hohen Ausgangsleistung von 18 Watt werden alle Kopfhörer mühelos betrieben. Kopfhörer oder Lautsprecher Mit dem OUTPUT-Schalter wird aus dem Kopfhörerverstärker ein Vorverstärker – einfach von Kopfhörer auf Lautsprecher umschalten und das gewählte Quellensignal gelangt an beide analoge Audioausgänge, Cinch und XLR. In der Mittelstellung (Mute) gelangt kein Signal an die Ausgänge. Die VU-Meter leuchten rot. Zu den Endstufen oder zu den Aktivlautsprechern geht es sowohl symmetrisch über XLR- für lange Kabelwege, als auch unsymmetrisch über Cinch-Buchsen.Praktisch sind die AMP CTL-Buchsen, an die Endstufen mit 12V-Trigger-Eingängen angeschlossen werden können, um diese zusammen mit dem Phonitor x ein- und auszuschalten. Verarbeitung und Anmutung Aus dem Vollen gefräst ist der 45mm große Volume-Drehknopf. Seine Masse im Zusammenspiel mit dem motorisierten Alps RK27 „Big Blue“-Potentiometer verstärkt noch das „Löffel im Honig“-Drehgefühl. Die rote Markierungs-LED macht auch in abgedunkelten Umgebungen die Einstellung sichtbar. Fernsteuern lässt sich die Lautstärke mit jeder beliebigen Infrarot-Fernbedienung, die der Phonitor xe einfach lernt. Dazu drückt man den IR Programmier-Taster und dann die Tasten für lauter und leiser. Quellenwahl Es stehen zwei analoge Eingänge zur Verfügung – XLR und Cinch. Mit dem optionalen DAC können sogar bis zu fünf (5 !) Stereoquellen an den Phonitor x angeschlossen werden - XLR, Cinch, USB, Coax, und Optical. Der Phonitor x akzeptiert eine Vielzahl unterschiedlicher Audioverbindungen. Symmetrisch über XLR- oder unsymmetrisch über Cinch-Buchsen. Optional - Der DAC768xs Mit dem optionalen DAC 768xs kommen noch drei weitere digitale Quellen hinzu (bitte gleich mitbestellen, kann nicht nachträglich nachgerüstet werden). Als Wandlerchip im optionalen Digital/Analog-Wandlern kommt der hochgelobte AKM AK4490 Velvet Sound™ Premium-DAC Chip zum Einsatz, der dank seiner neuen Architektur feinste Klangdetails reproduziert. Er wandelt PCM-Audio mit einer Auflösung von 32 Bit und einer Abtastrate von bis zu 768kHz, was der 16-fachen CD-Auflösung entspricht. Auch Direct Stream Digital wird bis zu einer Auflösung von DSD4 bzw. DSD256 unterstützt. Gute alte Zeit Zwei mechanische VU-Meter visualisieren die Eingangspegel für den linken und rechten Audiokanal. Die Mitte finden ist nicht immer einfach. Schon von Natur aus kann das Hören mehr nach links oder mehr nach rechts gerichtet sein. Besonders beim Hören mit Kopfhörern wird dies deutlich. Daher hat der Phonitor x die einzigartig fein aufgelöste Lateralitätsregelung. Mit ihr lässt sich die Mitte bestens finden. Mit dem MODE-Schalter wählen Sie zwischen Stereo oder Mono Wiedergabe. Nach rechts wird die Lateralitätsregelung eingeschaltet. Die Revolution Die Revolution im Kopfhörerverstärker ist die Phonitor Matrix, dank derer Sie Musik über Kopfhörer so hören, wie über Lautsprecher. Der ermüdende Super-Stereo-Effekt ist Vergangenheit. Genießen Sie ihre Musik ermüdungsfrei und genauso, wie sie gehört werden sollte. Die VOLTAiR-Technologie Die Technik eines modernen SPL-Geräts wäre aber unvollständig beschrieben, ließe man die Hochvolt-Technik, bei SPL „Voltair“ genannt, außer Acht. Klassische HiFi-Geräte arbeiten intern mit einem Spannungshub von plus/minus 15 Volt.  Die Hochvolt-Technik von SPL setzt hingegen auf einen internen Spannungshub von plus/minus 60 Volt. Das ist viermal so viel und ermöglicht einen deutlich höheren, verzerrungsarmen Leistungsbereich. Die Umsetzung ist mit einigem Aufwand verbunden. Herkömmliche elektronische Bauteile sind für so hohe Spannungen nicht ausgelegt. Daher hat SPL eigens seinen eigenen Hochvolt-Operationsverstärker entwickelt. Das bedeutet einen deutlichen Mehraufwand mit entsprechend höheren Kosten. Weltweit nutzen nur sehr wenige Hersteller diese aufwendige Technik, die zu einem deutlichen Zugewinn des Spannungshubs führt. Technische Daten SPL Phonitor x Eingänge XLR-Eingang Neutrik XLR, symmetrisch, Pin 2 = (+) Impedanz: ca. 20k Ohm Gleichtaktunterdrückung: -82 dB Max. Eingangspegel: +32,5 dB Cinch-Eingang unsymmetrisch Impedanz: ca. 10k Ohm Max. Eingangspegel: +32,5 dB Optional bei eingebautem DAC Digitale Eingänge (optional) / Abtastraten Koaxial SPDIF (RCA) – Abtastraten PCM (kHz): 44.1, 48 , 88.2, 96, 176.4, 192 Optisch TOSLINK (F06) – Abtastraten PCM (kHz): 44.1, 48 , 88.2, 96 USB (B) – PCM Abtastraten (kHz): 44.1, 48 , 88.2, 96, 176.4, 192, 352.8, 384, 705.6, 768 - DSD 1, 2 und 4 (DoP) AES – Abtastraten PCM (kHz): 44.1, 48 , 88.2, 96, 176.4, 192 Ausgänge Symmetrischer Kopfhörerausgang Neutrik 4-Pin XLR-Buchse (Vorder- und Rückseite) Pinbelegung: 1 = L (+), 2 = L (-), 3 = R (+), 4 = R (-) Impedanz: 0,36 Ohm Dämpfungsfaktor: 180 bei 40 Ohm Frequenzgang: 10 Hz bis 300 kHz (-3dB) Übersprechen bei 1 kHz: -90 dB Klirrfaktor: 0,00082 % (@ 0 dBu, 1 kHz, 100 kOhm Last) Rauschen (A-bewertet): -98 dB Dynamikumfang: 130,5 dB Standard-Kopfhörerausgang 6,35 mm-Stereo-Klinkenbuchse (Vorder- und Rückseite) Pinbelegung: Spitze = links, Ring = rechts, Schaft = GND Impedanz: 0,18 Ohm Dämpfungsfaktor: 180 bei 40 Ohm Frequenzgang: 10 Hz bis 300 kHz (-3 dB) Übersprechen bei 1 kHz: -90 dB Klirrfaktor: 0,00091 % (bei 0 dBu, 1 kHz, 100 kOhm Last) Rauschen (A-bewertet): -103 dB Dynamikumfang: 135,5 dB Max. Ausgangsleistung (bei +30 dBu bei 1 kHz) 2 x 1 W bei 600 Ohm Anschlussimpedanz 2 x 2 W bei 300 Ohm Anschlussimpedanz 2 x 3,7 W bei 120 Ohm Anschlussimpedanz 2 x 2,9 W bei 47 Ohm Anschlussimpedanz 2 x 2,7 W bei 32 Ohm Anschlussimpedanz Line-Ausgänge Neutrik XLR, symmetrisch, Pin 2 = (+) Cinch, unsymmetrisch Frequenzgang: 4 Hz bis 300 kHz ( -3 dB) Übersprechen bei 1 kHz: -106 dB Klirrfaktor: 0,00085 % (0 dBu, 1 kHz, 100 kOhm Last) Rauschen (A-bewertet): -103,8 dB Dynamikumfang: 136,3 dB Interne Stromversorgung Analog: +/- 60 V Digital: + 5 V und + 3,3 V (optionaler DAC768) Netzteil Netzspannung (schaltbar): 230 V AC / 50Hz oder 115 V AC / 60Hz Sicherungen: 230V = T 500 mA; 115 V = T 1 A Leistungsaufnahme: max 40 VA Stand-By Stromausnahme: 0,7 W Gehäuse Maße (inkl. Füße) : (BxHx) 278 x 100 x 330 mm Gewicht : 4,3 kg Farbe der Frontblende : Silber, Schwarz oder Rot eloxiert

Ab 2.549,00 €*
SPL
SPL Elector, Vorverstärker
SPL Elector analoger Vorverstärker aus der Professional Fidelity Serie Der analoge Purist - Dies ist der Vorverstärker für den Liebhaber purer analoger Technik. Mit motorisiertem Lautstärke-Regler, Retro-Look-VU-Meter, Tape Monitor und der alles überragenden VOLTAiR-Technik erweckt der Elector analoge Quellen zu neuem Leben. Seit über 35 Jahren entwickelt SPL professionelle Audio-Technik.Tonstudios auf der ganzen Welt vertrauen unserer Qualität. Mastering-Studios stellen die höchsten Ansprüche, denn sie geben den Musikproduktionen den letzten Schliff – mit unserer 120V-Technologie. In der Professional Fidelity-Serie nennen wir sie VOLTAiR-Technologie. Sie versetzt Sie in die Lage, Musik auf dem gleichen Niveau zu erleben, wie der Mastering-Tonmeister. Verarbeitung und Anmutung Aus dem Vollen gefräst ist der 45mm große Volume-Drehknopf. Seine Masse im Zusammenspiel mit dem motorisierten Alps RK27 „Big Blue“-Potentiometer verstärkt noch das „Löffel im Honig“-Drehgefühl. Die rote Markierungs-LED macht auch in abgedunkelten Umgebungen die Einstellung sichtbar. Lernen leicht gemacht Eine beliebige Infrarot-Fernbedienung kann genutzt werden, um die Lautstärke und die Quellenwahl fernzusteuern. Quell der Freude Bis zu sechs (6 !) analoge Stereoquellen können an den Elector angeschlossen werden. Der Elector bietet drei Paar symmetrische Eingänge mit XLR-Buchsen und drei Standard-Eingänge mit vergoldeten Cinch-Buchsen. Gute alte Zeit Zwei mechanische VU-Meter visualisieren die Eingangspegel für den linken und rechten Audiokanal. Mit dem VU-Schalter optimieren Sie die Darstellung für unterschiedliche Signalpegel. Hinterbandkontrolle Eine Tape Monitor-Schaltung ist schon ziemlich Retro. Wer hat noch einen Kassettenrecorder oder eine Bandmaschine? Wer schleift noch einen Equalizer ein? Mal anders gefragt: Wer würde es denn gerne tun und kann es nicht, weil kein Hersteller mehr eine Tape Monitor-Schaltung anbietet? Nun, die die wollen, können jetzt wieder. Heutige Audiopegel sind deutlich höher als früher und so mancher Rekorder könnte „überfahren“ werden. Dann drückt man einfach den Schalter und der Pegel zum Rekorder  wird um 10 dB abgesenkt. Zum Ausgleich wird der Pegel vom Rekorder um 10 dB angehoben. Et Voilà. Preamp & Direct Out Ausgangsseitig können Endstufen oder aktive Lautsprecher mittels XLR an die Preamp-Output-Buchsen angeschlossen werden. Der Direct Out über Cinch greift das Ausgangssignal vor dem Lautstärkeregler ab und bietet so die Anschlussmöglichkeit für einen Kopfhörerverstärker. AMP CTL Praktisch sind die AMP CTL-Buchsen, an die Endstufen mit 12 V-Trigger-Eingängen angeschlossen werden können, um diese zusammen mit dem Elector ein- und auszuschalten. Die VOLTAiR-Technologie Die Technik eines modernen SPL-Geräts wäre aber unvollständig beschrieben, ließe man die Hochvolt-Technik, bei SPL „Voltair“ genannt, außer Acht. Klassische HiFi-Geräte arbeiten intern mit einem Spannungshub von plus/minus 15 Volt.  Die Hochvolt-Technik von SPL setzt hingegen auf einen internen Spannungshub von plus/minus 60 Volt. Das ist viermal so viel und ermöglicht einen deutlich höheren, verzerrungsarmen Leistungsbereich. Die Umsetzung ist mit einigem Aufwand verbunden. Herkömmliche elektronische Bauteile sind für so hohe Spannungen nicht ausgelegt. Daher hat SPL eigens seinen eigenen Hochvolt-Operationsverstärker entwickelt. Das bedeutet einen deutlichen Mehraufwand mit entsprechend höheren Kosten. Weltweit nutzen nur sehr wenige Hersteller diese aufwendige Technik, die zu einem deutlichen Zugewinn des Spannungshubs führt. Technische Daten SPL Elector Ein- und Ausgänge Analoge-Eingänge 6 analoge Stereo-Eingänge 3 x XLR, symmetrisch (10 kOhm) 3 x Cinch, unsymmetrisch (47 kOhm) Max. Eingangspegel: +32,5 dB Ausgänge 2 analoge Stereo-Ausgänge Neutrik XLR, symmetrisch, Pin 2 = (+) Cinch, unsymmetrisch (Direct Out, ungeregelt) Impedanz: 75 Ohm max. Ausgangspegel 32,5 dBu Messungen Frequenzgang: 10 Hz (-0,1 dB), 200 kHz (-1,2 dB) Übersprechen bei 1 kHz: -108 dB Klirrfaktor: 0,00992 % (0 dBu) Rauschen (A-bewertet): -102,5 dB Dynamikumfang: 135 dB Interne Betriebsspannung : +/- 60 V Netzteil Stromspannung: 230 V AC / 50 Hz; 115 V AC / 60 Hz Sicherungen: 230 V: T 500mA; 115 V: T 1 A Stromverbrauch: max. 40 VA Stand-By Stromaufnahme: 0,7 W Gehäuse Maße (inkl. Füße) : (BxHx) 278 x 100 x 337 mm Gewicht : 4,25 kg Farbe der Frontblende : Silber, schwarz oder rot (alle exloxiert)

2.699,00 €*
Feliks Audio
Feliks Audio Envy, High End Röhren Kopfhörerverstärker
Feliks Audio Envy, High End Röhren Kopfhörerverstärker Der Feliks Audio Envy ist ein Flaggschiff unter den Class-A-Röhren-Kopfhörerverstärkern mit Vorverstärkerfunktionen und einer Ausgangsleistung von bis zu 8 W. Der Envy ist jedoch mehr als nur ein paar schöne Holzpaneele und eine Reihe von ausgefallenen Röhrenoptionen. Er hat Power, jede Menge davon auch für schwer anzusteuernde Kopfhörer, die sich für Susvara-Fans als attraktiv erweisen sollten, und eine anständige Menge an Anschlussmöglichkeiten, die auch in ein anständiges Heimsystem passen.Der Envy ist ein Class-A-Kopfhörer-Röhrenverstärker mit einem transformatorgekoppelten symmetrischen Ausgang und einem Halbleiter-Gleichrichter. Das Herzstück der oben montierten Röhrenkonfiguration sind zwei recht kräftige und nicht gerade preiswerte H300B-Leistungsröhren. Feliks Audio hat zwei H300B Envy-Optionen herausgebracht, um den Geldbeutel zu schonen. Die Envy-Basiseinheit enthält zwei passende Electro Harmonix Gold 300B-Leistungsröhren und die Performance Edition enthält einen Satz passender Fullmusic 300B Trioden-Leistungsröhren mit Goldgitter.Feliks Audio Envy VerstärkerZwei wichtige Punkte: Der erste ist die Single-Ended-Class-A-Topologie des Envy, um unerwünschte Verzerrungen so weit wie möglich zu vermeiden.Der zweite ist die Verwendung einer Halbleiter-Gleichrichtung, um den Ausgang straff und druckvoll zu halten und den traditionellen Röhren-Gleichrichter-Sog” oder schlaffe Low-Ends zu vermeiden. Dies ist etwas, was der Envy außerordentlich gut kann. Der Envy-Verstärker ist in Punkt-zu-Punkt”-Technologie gefertigt, d. h. jede Komponente ist direkt mit der nächsten verdrahtet. Alle Punkt-zu-Punkt-Verbindungen sind speziell aus einkristallinem Kupfer (UPOCC) mit Teflon-Isolierung gefertigt. Die Eingangsseite beginnt mit einem Alps RK27-Potentiometer, gefolgt von einem zweistufigen Vorverstärker mit den CV-181-T MKII Leistungsröhren. Und stickstoffgefüllte Jantzen Superior Z-Cap-Koppelkondensatoren. Sowohl die Ausgangstransformatoren als auch der Netztransformator wurden von dem polnischen Transformatorenspezialisten EDIS Ogonowski speziell angefertigt. Der Verstärker verfügt über eine vollautomatische Vorspannung und seine elektrische Schaltung ist rückwirkungsfrei ausgelegt. Die Endstufenröhren werden mit Gleichstrom beheizt, wobei eine spezielle Schaltung dafür sorgt, dass die Röhrenheizung von der Stromversorgung des Audiopfads getrennt ist.Die Stromversorgung für die Anodenspannung ist auf Halbleitern aufgebaut und basiert auf MOFSET-Transistoren und rauscharmen Stromquellen.Für die symmetrischen XLR-Ausgänge hat Feliks Audio symmetrische Lundahl-Transformatoren in Audioqualität verwendet, wobei die Quellenauswahl durch Schwachsignalrelais gesteuert wird, die direkt hinter den Eingangsanschlüssen platziert sind, um das Grundrauschen und mögliche Störungen zu reduzieren.Ästhetisches DesignDer Envy ist ein echter Hingucker. Mit 15,1 kg ist er auch ziemlich groß und schwer, aber nicht so groß, dass er in einem Standard-HiFi-Rack Probleme bereiten würde. Das Hauptproblem beim Aufstellen des Envy ist die Höhe, da die H300B-Treiberröhren ihm ein ziemlich hohes Profil verleihen und etwas Platz zum Lüften benötigen. Wenn man den Envy auf das oberste Regal stellen will, sollte man so viel Platz wie möglich in der Höhe haben. Er sieht ohnehin wunderschön aus, so dass ein mittelgroßer Platz im Regal ein Verbrechen wäre. Die Ästhetik besteht hauptsächlich aus zwei stark gemaserten, geölten Holzblöcken, die um ein schwarzes Chassis gewickelt sind, das die Blöcke miteinander verbindet.Die Holzauswahl ist wunderschön und erinnert an die Ästhetik der Verstärker von Auris Audio. Aber nur eine Nuance schärfer an den Kanten und Ecken. Das eloxierte Metallgehäuse wird durch einen zentralen dünnen Streifen an den Seiten hervorgehoben. Nach vorne hin wird es jedoch breiter und zeigt eine Retro-Ästhetik aus den 40er Jahren mit einem großen, zentral positionierten Potentiometer. Auf beiden Seiten des Potentiometers befinden sich die Kopfhörerausgänge und kleinere Lautstärke-/Impedanzregler in passendem schwarz eloxiertem Design.Der Ringkerntransformator befindet sich in einem ähnlichen schwarzen Metallgehäuse auf der Rückseite des Envy. Direkt dahinter befindet sich die trapezförmige 2 x 2 Röhrenkonfiguration, die von oben bestückt wird. Der Verstärker wird außerdem mit zwei passenden, schwarz eloxierten Metallschienen geliefert. Die sicher mit Low-Profile-Schrauben direkt vor den Treiberröhren angebracht sind. Die Schutzvorrichtungen sind persönlich, aber es ist völlig optional, je nachdem, wie Sie das Aussehen mögen.Technische Daten Feliks Audio Envy Leistungsröhren: 300B Treiber-Röhren: PsVane CV-181 mk2 (6SN7) 2x unsymmetrische RCA-Eingänge (IN1, IN2) 1x symmetrischer XLR-Eingang (IN3) Eingangsempfindlichkeit 1V RMS Eingangsimpedanz: Für IN1 I IN2 (RCA) 100kΩ, für IN3 (XLR) 10kΩ 1x Paar Vorverstärkerausgänge als RCA 1x Paar Vorverstärkerausgänge als XLR Die maximale Spannung an den oben genannten Ausgängen beträgt 5V (RMS) bei einer Ausgangsimpedanz von 600Ω und THD<0,5%. Impedanz-Wahlschalterführung: LO – bis zu 60Ω, MID – bis zu 300Ω, HI – bis zu 600Ω-mnh Die Impedanz des Verstärkers: LO bei 32Ω Last ist 3,8Ω, MID bei 100Ω Last ist 8,8Ω, HI bei 600Ω ist 20Ω Ausgangsleistung gemessen bei MID-Impedanzeinstellung bei einer Last von 16Ω ist 5W mit THD ⩽1% (maximal 8W bei THD >5%) Frequenzgang: 8Hz÷100kHz ±3dB, 18Hz÷40kHz ±1dB Kopfhörer-Ausgänge: 6,3mm und XLR Wechselspannung 50/60Hz: 230V Version (±5%), 115V Version (±5%) Leistungsaufnahme: 110VA Gewicht: 15,1kg Abmessungen: 35x33x18,5cm (LxBxH) – ohne Röhren, 35x33x24,5cm (LxBxH) – mit Röhren

Ab 6.999,00 €*
SPL
SPL Phonitor se, Kopfhörerverstärker
SPL Phonitor se Kopfhörerverstärker aus der Professional Fidelity Serie Seit über 35 Jahren entwickelt SPL professionelle Audio-Technik.Tonstudios auf der ganzen Welt vertrauen unserer Qualität. Mastering-Studios stellen die höchsten Ansprüche, denn sie geben den Musikproduktionen den letzten Schliff – mit unserer 120V-Technologie. In der Professional Fidelity-Serie nennen wir sie VOLTAiR-Technologie. Sie versetzt Sie in die Lage, Musik auf dem gleichen Niveau zu erleben, wie der Mastering-Tonmeister. Der Phonitor se ist das Einstiegsmodell in die Welt der VoltAir-Kopfhörerverstärker. Der Phonitor se verfügt über dieselbe Audiosignalververstärkung wie seine größeren Brüder Phonitor x und Phonitor xe und begeistert daher mit demselbem Klangerlebnis. Optional gibt es auch den DAC768xs. Volume & Quellenwahl Die Lautstärke wird mit einem gefrästen Vollaluminium-Drehknopf eingestellt. Der Alps RK27 „Big Blue“-Potentiometer vermittelt ein angenehmes „Löffel im Honig“-Drehgefühl. Neben einer analogen Quelle können mit dem optionalem DAC drei weitere digitale Quellen an den Phonitor se angeschlossen werden. Kopfhörerausgang mit Dampf Der Phonitor se bietet eine 6,35 mm-Buchse für den Anschluss von Kopfhörern mit Klinkenstecker. An dieser Buchse liegen bis zu 2 x 5 Watt Ausgangsleistung an. Damit können auch sehr leistungshungrige Kopfhörer wie Magnetostaten oder Elektrostaten mühelos angetrieben werden. Die Revolution Die Revolution im Kopfhörerverstärker ist die Phonitor Matrix, mit schaltbarem Crossfeed, dank derer Sie Musik über Kopfhörer so hören, wie über Lautsprecher. Der ermüdende Super-Stereo-Effekt und die übertriebene Wiedergabe von Hallräumen und Effekten sind Vergangenheit. Genießen Sie ihre Musik ermüdungsfrei und genauso, wie sie gehört werden sollte. Die Phonitor Matrix hat in der größten Ausbaustufe drei Einstellparameter: Crossfeed, Speaker Angle und Center Level. Im Phonitor se ist der Center Level auf -1 dB und der Lautsprecher-Aufstellwinkel auf 30° voreingestellt. Dies sind die gängisten Werte. Die Crossfeed-Funktion bestimmt das Übersprechen der Kanäle, die sogenannte interaurale Pegeldifferenz. Für die Intensität des Crossfeed gibt es zwei Schaltpositionen C1 und C2. Anschlüsse Der Phonitor se ist mit vergoldeten Cinch-Buchsen für den analogen Eingang ausgestattet. An den Phonitor se können Sie bis zu vier Audio-Geräte anschließen. Analogen Quellen schließen Sie am vergoldeten Cinch-Eingang an. Wenn Ihr Phonitor se mit dem optionalen DA-Konverter ausgestattet ist, können Sie zusätzlich drei digitale Audio-Quellen anschließen – Coax, USB, Optic. Mit dem optionalen DAC768xs kommen noch drei weitere digitale Quellen hinzu: USB Coax und Optical. Der optionale DAC768xs  - nicht nachträglich nachrüstbar ! Als Wandlerchip im optionalen Digital/Analog-Wandlernkommt der hochgelobte AKM AK4490 Velvet Sound™ Premium-DAC Chip zum Einsatz, der dank seiner neuen Architektur feinste Klangdetails reproduziert. Er wandelt PCM-Audio mit einer Auflösung von 32 Bit und einer Abtastrate von bis zu 768kHz, was der 16-fachen CD-Auflösung entspricht. Auch Direct Stream Digital wird bis zu einer Auflösung von DSD4 bzw. DSD256 unterstützt. Die VOLTAiR-Technologie Die Technik eines modernen SPL-Geräts wäre aber unvollständig beschrieben, ließe man die Hochvolt-Technik, bei SPL „Voltair“ genannt, außer Acht. Klassische HiFi-Geräte arbeiten intern mit einem Spannungshub von plus/minus 15 Volt.  Die Hochvolt-Technik von SPL setzt hingegen auf einen internen Spannungshub von plus/minus 60 Volt. Das ist viermal so viel und ermöglicht einen deutlich höheren, verzerrungsarmen, Leistungsbereich. Die Umsetzung ist mit einigem Aufwand verbunden. Herkömmliche elektronische Bauteile sind für so hohe Spannungen nicht ausgelegt. Daher hat SPL eigens seinen eigenen Hochvolt-Operationsverstärker entwickelt. Das bedeutet einen deutlichen Mehraufwand mit entsprechend höheren Kosten. Weltweit nutzen nur sehr wenige Hersteller diese aufwendige Technik, die zu einem deutlichen Zugewinn des Spannungshubs führt. Technische Daten Eingänge unsymmetrisch Impedanz: 20k Ohm Max. Eingangspegel: +32,5 dBu Bitte beachten: Optionaler DAC - nicht nachträglich nachrüstbar! Digitale Eingänge (optional DAC 768xs) / Abtastraten Koaxial SPDIF (RCA) – Abtastraten PCM (kHz): 44.1, 48 , 88.2, 96, 176.4, 192 Optisch TOSLINK (F06) – Abtastraten PCM (kHz): 44.1, 48 , 88.2, 96, mit Glasfaser < 1m: 176,4/192 kHz USB (B) – Kodiertes PCM (kHz): 44.1, 48 , 88.2, 96, 176.4, 192, 352.8, 384, 705.6, 768 DSD over PCM: 2,8 (DSD64), 5,6 (DSD128), 11,2 (DSD256) MHz Ausgang 6,35 mm-Stereo-Klinkenbuchse Pinbelegung: Spitze = links, Ring = rechts, Schaft = GND Quellimpedanz: 0,18 Ohm Dämpfungsfaktor: 180 bei 40 Ohm Frequenzgang: 10 Hz bis 300 kHz (-3 dB) Übersprechen bei 1 kHz: -90 dB THD + N (10 Hz – 22 kHz, 0 dBu): 0,00091 % Rauschen (A-bewertet): -103 dB Dynamikumfang: 135,5 dB Ausgangsleistung (1 kHz, 1% Klirrfaktor, 600 Ω): 2 x 2,7 W Ausgangsleistung (1 kHz, 1% Klirrfaktor, 250 Ω): 2 x 5 W Ausgangsleistung (1 kHz, 1% Klirrfaktor, 32 Ω): 2 x 1 W Interne Stromversorgung Betriebsspannung für analoge Audio-Elektronik: +/- 60 V Betriebsspannung für Relais und LEDs: +12 V Betriebsspannungen für optionalen DAC768xs: + 7 V und + 3,3 V (optional) Netzteil Netzspannung (schaltbar): 230 V AC / 50Hz oder 115 V AC / 60Hz Sicherungen: 230V = T 315 mA; 115 V = T 630 mA Leistungsaufnahme: max. 30 VA Stand-By Stromausnahme: 0,3 W Gehäuse Maße (inkl. Füße) :  (BxHx) 278 x 57 x 330 mm Gewicht : 2,8 kg Farbe der Frontblende : Silber, Schwarz oder Rot eloxiert

Ab 1.099,00 €*
Lehmannaudio
Lehmannaudio Phonolith, Vorverstärker mit Phonosektion und Line Eingang
Lehmannaudio Phonolith, Vorverstärker mit Phonosektion und Line Eingang Der neue, vollanaloge Vorverstärker Lehmannaudio Phonolith vereint in sich einen Phonovorstärker und einen Hochpegelvorverstärker und besteht bezüglich Audioschaltungen praktisch aus der Kombination des hauseigenen Modells Decade und des Linear II. Weil durch die Kombination auch Baugruppen wegfallen, kann der Verkaufspreis sogar mit dem enorm aufwändigen Netzteil des bereits mit meheren Awards ausgezeichneten Deacde Jubilee versorgt werden - und kostet trotzdem weniger.  Features des Lehmannaudio Phonolith Phonoverstärker, Hochpegelvestärker und Kopfhörerverstärker in einem kompakten Gerät Minimalistische Ansatz mit den Konzentration auf das Wesentliche Hervorragende Klangqualität wie man es von Lehmannaudio gewohnt ist Einfachste Bedienung: nur ein Quellenumschalter und der Laustärkeknopf Phonoverstärkersektion vielseitig anpassbar für praktisch alle MM und MC Tonabnehmer auf dem Markt Überragende Kopfhörerwiedergabe PreOut kann lange Kabelwege treiben Netzteil und Audioteil getrennt für unauffällige Platzierung PWX II LZ Netzteil hat zweiten Ausgang für weiteres Phonoteil Die Entwicklung im HiFi-Bereich ist eindeutig: Streaming dominiert - und die Schallplatte behauptet sich mit seit Jahren wachsenden Umsatzzahlen, neu errichteten Presswerken und einem ständig wachsenden enthusiastischen Kreis von Fans auch im Alter von deutlich unter 30 Jahren. Weite Zuspielquellen verlieren stetig an Bedeutung. Gleichzeitig steigen jeweils die Ansprüche an die Qualität der Hardware und die Audioqualität. Dieser Tendenz trägt Lehmannaudio mit dem brandneuen Phonolith Rechnung. Mehr als zwei Musikquellen braucht es nicht so Lehmannnaudio. Der beliebte Formfaktor der Lehmannaudio Linear Serie ist auch beim Phonolith geblieben. Durch den Quellenwahlschalter für die Phono/Line Umschaltung ist die sonst für Lehmanaudio typische zweite Kopfhörerbuchse weggefallen, ansonsten sieht das Gerät von vorne aus, wie ein Linear II mit zusätzlichem Kippschalter. Wird der Line Eingang angewählt, leuchtet eine dezente blaue LED rechts daneben. Die Anwahl des Phonozweiges wird nicht angezeigt. Das Netzteil PWX II LZ ist in einem Gehäuse der gleichen Größe untergebracht.  Die Wahl der Abschlussimpedanz gerät beim neuen Lehmannaudio Phonolith mit einem zusätzlichen Widerstand von 390 Ohm neben den Standardwerten von 47k, 1k und 100 Ohm durch die möglichen Zwischenwerte nochmals vielseitiger. So sind dann selbst ohne Wahlimpedanz durch Kombination zusätzlich Werte von 80,90 und 280 Ohm realisierbar. Experimentierfreudige Analogfans werden das begrüßen. Als Kapazität ist neben den standardmäßigen 100p ein Wert von 1n für MC zuschaltbar.  Kopfhörerverstärker sind neben Phonoverstärken seit fast zwanzig Jahren die zweite Domäne von Lehmannaudio. International renommierte Masteringstudios und Toningenieure z.B in den legendären Bauer Studios Ludwigsburg oder in den Calyx Masteringstudios Berlin arbeiten schon seit vielen Jahren mit Lehmann Audio Geräten für zuverlässige, schnelle Beurteilung ihrer eigenen Arbeit. Der Kopfhörerausgang des Phonolith ist auf dem höchsten Niveau, das Lehmanaudo überhaupt anbietet. Als optimale Basis stehen sowohl das Phonolith Audioteil als auch das PWX II LZ jeweils auf den hauseigenen Lehmannaudio 3S Gerätefüßen, die Resonanzen messtechnisch nachgewiesen zuverlässig in Wärme verwandeln und so für eine ruhige Basis sorgen. Das Decade Jubiliee PWX Ii LZ Netzteil bietet durch den weiteren Versorgungsausgang Erweiterungsmöglichkeiten: Denkbar ist zum Beispiel der Anschluss eines zusätzlichen Black Cube II Audioteils zum Anschluss an den Phonolith für den Betrieb von zwei Phonozweigen in einer minimalistischen Anlage. Der Name "Phonoltih" kombiniert "Monolith" mit "Phono" so Lehmannaudio und heißt zusätzlich übersetzt "Klangstein"

Ab 2.800,00 €*
Feliks Audio
Feliks Audio Euforia Klassik, Röhren Kopfhörerverstärker
Feliks Audio Euforia Klassik, Röhren Kopfhörerverstärker Reinste Klangqualität in zeitlosem Design. Unerreichte Klangneutralität und Dynamik, wie man sie bisher von Röhrenverstärkern nicht kannte. Hergestellt aus hochwertigsten Komponenten - speziell angefertigte Transformatoren, handgefertigte Verkabelung, Nichicon/Mundorf Kondensatoren, Dale/Caddock Widerstände und mehr! Einzigartige Features wie z.B. schaltbarer Cross Feed - entdecken Sie neue Möglichkeiten beim Musik hören mit Kopfhören. Technische Daten Feliks Audio Euforia Klassik Impedanz: 100 k ohm Frequenzgang: 8 Hz - 75 Khz +/- 3 dB (300 ohm) Ausgangsleistung: 250mW Verstärkungspegel: 20dB Klirrfaktor: 0,4 % (300 Ohm, 20 mW) Optimale Kopfhörer-Impedanz: 32 - 600 Ohm, einschließlich Kopfhörer mit Planarmagneten Kopfhörer-Ausgang: Klinke 6,3 mm Gewicht: 7 kg Abmessungen: 31,3 × 20,3 × 19,3 cm AC Spannung: 230V, 120V Lieferumfang Wunderschön handgefertigter Röhrenverstärker Abgestimmtes Paar von Treiberröhren PsVane CV-181 Mk2 "Gold" abgestimmtes Paar Leistungsröhren 6N13S (NOS) AC-Kabel Benutzerhandbuch Garantiekarte

2.499,00 €*
Was Sie wissen sollten

Schnäppchen, rote Plakate und leere Versprechungen

Sie möchten gern unser Kunde sein aber die Preise gefallen Ihnen nicht ?
Die in unserem Hifi-Shop angegebenen Preise sind größtenteils die UVP's der Hersteller, meist haben wir noch Spielraum. Bitte senden Sie uns eine Anfrage mit Ihren Wünschen und Ihrer Preisvorstellung. Bitte teilen Sie uns auch mit, ob Ihnen der Service im Rahmen gesetzlicher Bestimmungen genügt, oder ob Sie mehr von uns erwarten. So können wir schauen wie weit unsere Zauberkräfte reichen und hoffentlich ein für beide Seiten faires Angebot kalkulieren.

Anfrage senden